Pressestimmen: Was bedeutet Ulm fürs Land?

Nach etlichen Verlusten von Rathäusern - vorneweg Stuttgart und Karlsruhe - hat in Gunter Czisch nach längerer Zeit mal wieder ein Mann mit CDU-Parteibuch in der Tasche die OB-Wahl in einer baden-württembergischen Großstadt gewonnen.

|

Gemessen daran und dass im März Landtagswahl ist, ist das Rauschen im Blätterwald über den Wahlausgang verhalten.

Immerhin widmete sich am Dienstag die Frankfurter Allgemeine über vier Spalten hinweg nicht nur dem Gewinner und den Unterlegenen, sondern auch der Ulmer Entwicklung in 24 Jahren Ivo Gönner. Den künftigen OB beschreibt die FAZ als "Verwaltungsfachmann von ruhigem und besonnenem Charakter".

Groß eingestiegen auf Ulm sind die Stuttgarter Nachrichten. Sie widmeten sich breit der Frage, wie die OB-Wahl sich auswirkt aufs Land. Die Einschätzung ist an der Schlagzeile abzulesen: "Für die Landtagswahl gibt Ulm wenig her". Im anderen in der Landeshauptstadt erscheinenden Blatt, der Stuttgarter Zeitung, heißt es: "Die CDU hofft auf einen Impuls aus Ulm. Die Parteien ordnen den Ausgang der OB-Wahl unterschiedlich ein."

Die Badische Zeitung aus Freiburg zitiert in dieser Frage den Wahlsieger Gunter Czisch: "Die OB-Wahl ist eine Persönlichkeitswahl. Wenn die CDU sich jetzt motiviert fühlt, dann freue ich mich darüber." CDU-Landeschef Thomas Strobl und Spitzenkandidat Guido Wolf, der noch am Sonntagabend als Gratulant nach Ulm geeilt war, hatten dagegen von "einem klaren Signal für die Wahl im März" gesprochen. Czisch blieb zurückhaltend. "Wenn man mit beiden Füßen auf dem Wertefundament der CDU steht, dann ist das ja auch ein Zeichen."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm geht unruhigen Zeiten entgegen

Nach dem von Konzernmutter Teva verkündeten Sparpaket stehen aus Sicht des Managements schwere Entscheidungen an. Die IG BCE kritisiert die Massenentlassungen. weiter lesen