Panzersperren für Folteropfer

Drei übergroße hölzerne Panzersperren auf dem Heiner-Metzger-Platz: Darüber staunten Passanten in den vergangenen Wochen nicht schlecht.

|
Die symbolischen Panzersperren zweier Kemptener Künstler auf dem Heiner-Metzger-Platz werden für einen guten Zweck versteigert.  Foto: 

Die Installation unter dem Namen "No pasarán" war Teil einer am vergangenen Samstag zu Ende gegangenen Kunstausstellung des Vereins Kunstbauraum in der Neu-Ulmer Stadtbücherei. Jetzt versteigern die beiden Kemptener Künstler Kreimir Crash Vorich und Stephan A. Schmidt ihr Werk zugunsten des Behandlungszentrums für Folteropfer Ulm (BFU). Bis zum Samstag, 12 Uhr, kann man auf der Internetauktionsplattform "Ebay" (im Internet direkt verlinkt unter www.stephan-a-schmidt.de) bieten. Die Installation schlägt einen Bogen zwischen der jüngeren und der jüngsten deutschen Geschichte. Die auch "Tschechen-Igel" genannten Panzersperren sollen zum einen 25 Jahre nach der Wiedervereinigung an den innerdeutschen Todesstreifen erinnern, sagt Schmidt. "Aber die Debatten um die großen Flüchtlingsströme haben die historischen Bezüge des Kunstwerks eingeholt." Die beiden Künstler wollen die Einnahmen aus der Versteigerung nun bewusst jenen Menschen widmen, "die mehr als genug Schrecken erfahren mussten".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

Eine Frau hat am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage drei Leichen in einem BMW entdeckt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine 56-Jährige hatte ihren Mann verlassen und einen neuen Freund: der Ehemann kündigte eine Gewalttat an. weiter lesen