Öffnungszeiten Silvester Neujahr

Zum Jahreswechsel gelten in den Städten Ulm und Neu-Ulm sowie in den Landkreisen Alb-Donau und Neu-Ulm in vielen Museen, Bädern und sonstigen Einrichtungen geänderte Öffnungszeiten.

|

Ulm/Neu-Ulm

Bibliotheken

- Die Zentralbibliothek sowie die Stadtteilbibliotheken sind an Silvester geschlossen. Die Stadtteilbibliothek Wiblingen bleibt bis 6. Januar zu.

Donauschwäbisches Zentralmuseum: - Das Museum bleibt an Silvester geschlossen.

Edwin-Scharff-Museen: -

Das Archäologische Museum und das Edwin-Scharff-Museum bleiben an Silvester geschlossen. An Neujahr ist von 13-18 Uhr geöffnet.

Evangelische Medienstelle Ulm: - Die Medienstelle bleibt bis einschließlich 6. Januar geschlossen.

Museum der Brotkultur: - Das Museum ist an Silvester geschlossen.

Naturkundliches Bildungszentrum: - An Silvester geschlossen und an Neujahr von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Stadthaus am Münsterplatz: - Der Ausstellungsbereich hat an Silvester von 10-18 Uhr geöffnet.

Stadtarchiv Ulm: - Das Stadtarchiv bleibt bis 6. Januar zu, ebenso die Außenstelle, Pionierkaserne .

Tourist-Information im Stadthaus: - Die Tourist-Information ist an Silvester von 9 bis 13 Uhr geöffnet und bleibt an Neujahr geschlossen.

Ulmer Museum, Kunsthalle Weishaupt: - An Silvester geschlossen, an Neujahr von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Ulmer Tiergarten: - An Silvester hat der Tiergarten in der Friedrichsau von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Ansonsten gelten die üblichen Öffnungszeiten.

Westbad: - Das Bad öffnet an Silvester von 8 bis 12 Uhr. An Neujahr ist geschlossen.

Friedhof- und Bestattungswesen: -

Ein Bereitschaftsdienst ist an den Feiertagen unter Tel. (0731) 161- 67 54 zu erreichen.

Region

Blaubeuren: - Das Kloster mit Hochaltar ist an Silvester und Neujahr geschlossen.

- Blaubeuren: Das Urgeschichtliche Museum bleibt an Silvester und am Neujahrstag geschlossen.

Blaubeuren: Das Hallenbad bleibt am 31. Dezember und Neujahr geschlossen. Ab 2. Januar gelten die üblichen Öffnungszeiten wieder.

Blaustein: - Das Bad Blau hat am Silvester von 9-16 Uhr geöffnet. Am Neujahrstag ist die Öffnungszeit von 13 bis 22 Uhr.

Burgrieden: - Das Museum Villa Rot ist an Silvester geschlossen und am Neujahrstag von 11-17 Uhr geöffnet.

Dornstadt - : Das Hallenbad bleibt an Silvester, Neujahr und 2. Januar geschlossen.

Illertissen: - Das Nautilla Bad ist an Silvester von 9 bis 16 Uhr und am Neujahrstag von 11 bis 21 Uhr geöffnet.

aupheim: Das Museum zur Geschichte von Christen und Juden ist an Sylvester und Neujahr geschlossen.

Langenau: - Das Hallenbad bleibt an den Tagen 31. Dezember und 01. Januar geschlossen.

Oberelchingen: - Die Schwimmhalle ist bis einschließlich Montag 06. Januar 2014 geschlossen.

Oberfahlheim: - Das Museum für Bildende Kunst ist an Silvester geschlossen. An Neujahr hat das Museum von 13-17 Uhr geöffnet.

Roggenburg: - Das Klostermuseum ist an Silvester geschlossen. Am Neujahrstag hat das Museum 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Senden: - Die Eislaufanlage und das Schwimmbad ist an Silvester von 9-13 Uhr und am Neujahrstag von 14-20 Uhr geöffnet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen