Nüßlein über Ausgleich der Länderfinanzen

|

Bayern zahlte 3,9 Milliarden Euro, Baden-Württemberg 2,7 und Hessen 1,3 Milliarden Euro als Länderfinanzausgleich. Damit zahlten die drei Bundesländer 2012 gemeinsam fast 8 Milliarden Euro an insgesamt 13 Nehmerländer, wobei Baden-Württemberg seit Beginn des Systems des Länderfinanzausgleichs "als einziges Bundesland ununterbrochen zu den Geberländern gehört". Das sagte der Neu-Ulmer CSU-Bundestagsabgeordnete Dr. Georg Nüßlein beim 90-Minuten-Politik-Vortrag des CDU-Stadtverbands Ulm. Das Thema lautete "Länderfinanzausgleich: Ist eine Klage dagegen gerechtfertigt?" Nüßlein gab einen Überblick über die geleisteten Zahlungen der Geberländer in den vergangenen Jahren und erläuterte in groben Zügen das komplexe entsprechende System.

In der anschließenden Diskussion zeigten die Teilnehmer viel Verständnis für die Verfassungsklage von Bayern und Hessen, gleichzeitig aber auch Erstaunen, dass sich Baden-Württemberg aus parteitaktischen Gründen der Klage nicht anschloss. Die Anwesenden stimmten dem CDU-Vorsitzenden Bertram Holz zu, der hervorhob, "dass das System des Länderfinanzausgleichs auch unter Berücksichtigung des Gedankens der Solidarität aus der Balance geraten ist". Dieser Ausgleich sei dringend reformbedürftig. Holz: "Man darf deshalb sehr gespannt sein auf den Ausgang der eingereichten Verfassungsklage."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vollsperrung der A 8 in Richtung München nach schwerem Unfall

Am Freitagmorgen ist es auf der Autobahn 8 bei Leipheim zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Die Fahrbahn in Richtung München ist vorübergehend gesperrt. weiter lesen