Notizen vom 30. Dezember 2013 aus Ulm und Umgebung

Benefizkonzert Unter dem wortspielerischen Titel "TOccaTA - TOtal TAsten" beginnt am Silvesterabend um 21 Uhr in der Martin-Luther-Kirche ein außergewöhnliches Benefizkonzert.

|

Benefizkonzert

Unter dem wortspielerischen Titel "TOccaTA - TOtal TAsten" beginnt am Silvesterabend um 21 Uhr in der Martin-Luther-Kirche ein außergewöhnliches Benefizkonzert. Erstmals wird Organist Siegfried Gmeiner die Tasteninstrumente der Martin-Luther-Kirche zum Klingen bringen: Orgel, Cembalo, Harmonium, Klavier, Akkordeon und E-Piano. Gemeindepfarrer Andreas Wiedenmann moderiert das einstündige Konzert. Der Eintritt ist frei. Spenden dienen der Renovierung des neuen Gemeindehauses.

Fast ausverkauft

Die Vorstellungen im Theater Ulm um den Jahreswechsel sind fast ausverkauft. Für die morgige 15.30-Uhr-Vorstellung von "Cabaret" gibts noch Karten; für 20 Uhr nicht mehr. Das Neujahrskonzert am 1. Januar, 18 Uhr, im Großen Haus ist so gut wie ausverkauft, ebenso beide Konzerte am 6. Januar. Karten gibt es dann wieder für Donnerstag, 16. Januar, 20 Uhr.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Anklage wegen sexuellen Missbrauch von Kindern endet mit Freispruch

Ein 24-jähriger Heidenheimer war wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt. Er wurde nun aber freigesprochen. weiter lesen