Neujahrsbabys in Ulm und Neu-Ulm: Geburt im Krankenwagen

Das erste Baby des Jahres 2014 in der Region heißt Jan Rau. Er kam um 2.33 Uhr in Ulm zur Welt. Kristina, das Neu-Ulmer Neujahrsbaby, hat das Licht der Welt nicht in der Klinik, sondern zwischen Senden und Gerlenhofen erblickt.

|
Die Ulmer waren schneller, die Neu-Ulmer verbuchten den dramatischeren Auftritt: In den Kreißsälen der Frauenklinik und der Donauklinik war über den Jahreswechsel viel zu tun.

Ulm, 1.1.2014, 2.33 Uhr, steht auf Jan Raus Geburtsurkunde. Damit ist er das erste Kind, das in der Frauenklinik 2014 geboren worden ist. Mama Julia und Papa Julian hatten sich am Dienstag um 20 Uhr gerade für die Silvester-Party zurecht gemacht, als die Fruchtblase platzte - Kreißsaal statt Festbankett hieß es dann. Um 2.33 Uhr war es geschafft: 3830 Gramm bringt der Erstgeborene der Laupheimer Familie auf die Waage, verteilt auf 54 Zentimeter.

Auf Neu-Ulmer Seite legte Kristina einen dramatischen Auftritt hin. Zwei Wochen zu früh beschloss sie sich auf den Weg zu machen - und zwar ziemlich überfallartig. Die Oma rief den Rettungswagen, der Tatjana Gross in die Donauklinik bringen sollte. Doch kaum hatte er ihren Wohnort Senden verlassen, war klar, dass es nicht reichen würde. "Zwischen Senden und Gerlenhofen musste der Sanka anhalten. es war eine überstürzte Geburt", erzählt Hebamme Diana Frosch. Was nun genau als Geburtsort eingetragen wird, ließ sich noch nicht klären. Als offizielle Geburtszeit ist 4:59 Uhr festgehalten. Tatjana Gross kann da nicht helfen: "Ich hab einen totalen Blackout. Ich erinnere mich an nichts mehr", sagt die Mutter.

Die Hebammen und Ärzte hatten einiges zu tun über den Jahreswechsel. "Silvester war richtig was los", berichtet der leitende Oberarzt der Frauenklinik, Dr. Frank Reister. In Neu-Ulm kamen die Geburtshelfer gestern ins Schwitzen. "Wir sind happy, dass es so gut weitergeht wie es 2013 aufgehört hat", sagte Diana Frosch zur Mittagszeit, während sie schon das zweite Neujahrsbaby des Jahres versorgte - und das dritte war auch bereits unterwegs. 561 Kinder sind im Neu-Ulmer Kreißsaal 2013 geboren worden, das sind 40 mehr als im Jahr zuvor. Die Ulmer Frauenklinik hatte bereits Mitte Dezember mit damals 2631 Neugeborenen einen Baby-Rekord gemeldet.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Anklage wegen sexuellen Missbrauch von Kindern endet mit Freispruch

Ein 24-jähriger Heidenheimer war wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt. Er wurde nun aber freigesprochen. weiter lesen