Neu-Ulmer Kripo bekommt neuen Chef

|
Vorherige Inhalte
  • Michael Keck wird Chef der Kriminalpolizei. 1/2
    Michael Keck wird Chef der Kriminalpolizei. Foto: 
  • Marcus Hörmann wird Chef der Polizeiinspektion. 2/2
    Marcus Hörmann wird Chef der Polizeiinspektion. Foto: 
Nächste Inhalte

Dort ist seit Ende Februar Harald Wittmann kommissarischer Chef, nachdem es im Zusammenhang mit einem Kokainfund bei einem Allgäuer Drogenfahnder zu mehreren personellen Veränderungen gekommen war.

Der zukünftige Kriminaldirektor Keck war im Oktober 2010 als Chef der Polizeiinspektion Neu-Ulm an seine langjährige Wirkungsstätte zurückgekehrt, wo er sowohl im mittleren als auch gehobenen Dienst am Standort Neu-Ulm Dienst verrichtete. Der aus dem Raum Weißenhorn stammende 51-Jährige begann im Alter von 17 Jahren als Praktikant bei der Polizeiinspektion Weißenhorn und leitete bereits die Polizeiinspektion Kempten und damit die größte Schutzpolizeiinspektion im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West.

Sein Nachfolger als Leiter der Polizeiinspektion Neu-Ulm wird der 34-jährige Polizeirat Marcus Hörmann. Der aus Sulzberg im Landkreis Oberallgäu stammende Hörmann war nach seinem Aufstieg in den höheren Polizeidienst stellvertretender Leiter des Sachgebiets Ordnungs- und Schutzaufgaben beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West. Vor dem Wechsel vom gehobenen in den höheren Polizeivollzugsdienst war er unter anderem als Leiter der Polizeiinspektion Weißenhorn, im Führungsstab des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West im Sachgebiet für Verbrechensbekämpfung sowie für mehrere Jahre beim Landeskriminalamt in München tätig.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Knapp eine halbe Million Menschen an die Urnen gerufen

In den beiden Wahlkreisen Ulm und Neu-Ulm sind insgesatm 462.794 Menschen wahlberechtigt. Sie können unter 18 Direktkandidaten und 40 Parteien und Listen auswählen. weiter lesen