Musikverein Cäcilia Herrlingen erhält neuen Namen

Der Musikverein Cäcilia Herrlingen heißt nun "Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein/Musikverein Cäcilia Herrlingen". Der Dirigent erklärt, weshalb.

|
Vom Cäcilia-Chef zum Dirigenten der Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein: Manuel Epli.  Foto: 

Der Musikverein Cäcilia Herrlingen blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück. Nun haben ihm die Mitglieder in einer außerordentlichen Hauptversammlung einen neuen Namen gegeben. Weshalb?

MANUEL EPLI: Zum einen wird Blaustein am 1. Oktober zur Stadt erhoben. Dem wollten wir Rechnung tragen. Zum anderen wollen wir aber auch Interesse wecken und mit dem ersten Teil unseres neuen Namens - Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein - deutlich machen, in welche Richtung sich unser Orchester in den vergangenen Jahren entwickelt hat.

Der neue Name klingt ambitioniert - und auch gar nicht mal so sehr anders als beispielsweise Junge Bläserphilharmonie Ulm (JBU) . . .

EPLI: . . . wir wollen damit zum Ausdruck bringen, dass wir unseren Weg weitergehen. Die Namensfindung war durchaus ein längerer Prozess. Es gibt eben auch gar nicht so viele gut und seriös klingende Möglichkeiten, ein sinfonisches Blasorchester zu benennen - der Name sollte ja nicht zu futuristisch oder gezwungen originell klingen.

Sie gehen also davon aus, dass das Ulmer Publikum die diversen Bläserphilharmonien auseinanderhalten kann?

EPLI: Das nehm ich doch an (lacht).

Wie wollen Sie das Repertoire weiterentwickeln?

EPLI: Wichtig ist mir, dass wir nicht nur Originalmusik spielen, sondern auch sinfonische Transkriptionen. Es gibt gewiss qualitativ gute Originalmusik für Blasorchester, aber im Bereich der Hochromantik und der gemäßigten Moderne gibt es noch so viel mehr sehr gute Kompositionen - das ist für uns reizvoll.

"Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein / Musikverein Cäcilia Herrlingen" ist kein sonderlich kurzer Name. Unter welcher Bezeichnung oder welcher Abkürzung werden sie auftreten?

EPLI: Öffentlich treten wir als "Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein" auf, das ist unser offizieller Konzertname.

Wann kann man das Orchester erstmals unter seinem neuen Namen spielen hören und sehen?

EPLI: An der Stadterhebung sind Musiker aller vier Blausteiner Musikvereine beteiligt - ein Projektorchester. Die Bläserphilharmonie spielt erstmals am 22. November in der Ulmer Pauluskirche.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kuhberg: Was den Anwohnern Sorgen macht

30 Ulmer gehen mit dem Oberbürgermeister über den Unteren Kuhberg und sagen, was ihnen Sorgen macht. weiter lesen