Das sind unsere Museums-Tipps für Ulm und Umgebung

Wann hat welches Museum geöffnet und was wird geboten? Wir haben einige Museen der Region um Ulm und ein paar Infos auf einer Karte zusammengefasst.

|
Vorherige Inhalte
  • Der Archäologische Park Kellmünz erinnert an die Zeiten, als der rätische Limes entlang von Iller und Donau die Westgrenze des römischen Imperiums bildete. Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten sind Samstag, Sonntag und Feiertag von 10 bis 17 Uhr. 1/8
    Der Archäologische Park Kellmünz erinnert an die Zeiten, als der rätische Limes entlang von Iller und Donau die Westgrenze des römischen Imperiums bildete. Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten sind Samstag, Sonntag und Feiertag von 10 bis 17 Uhr. Foto: 
  • Kleine und große Bienenforscher können eine Bienenkönigin, Arbeiterinnen und Drohnen in einem gläsernen Schaubienenstock studieren und das rege Treiben auf den Waben beobachten. Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten sind Donnerstag bis Sonntag und Feiertag 13 bis 17 Uhr. 2/8
    Kleine und große Bienenforscher können eine Bienenkönigin, Arbeiterinnen und Drohnen in einem gläsernen Schaubienenstock studieren und das rege Treiben auf den Waben beobachten. Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten sind Donnerstag bis Sonntag und Feiertag 13 bis 17 Uhr. Foto: 
  • Das Museum für bildende Kunst in Nersingen-Oberfahlheim zeigt Auswahl der Kunstsammlung des Landkreises. Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten sind Dienstag von 16 bis 20 Uhr und Samstag/Sonntag/Feiertag 13 bis 17 Uhr. 3/8
    Das Museum für bildende Kunst in Nersingen-Oberfahlheim zeigt Auswahl der Kunstsammlung des Landkreises. Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten sind Dienstag von 16 bis 20 Uhr und Samstag/Sonntag/Feiertag 13 bis 17 Uhr. Foto: 
  • Im Klostermuseum Roggenburg ist die Geschichte des Klosters von der Gründung um 1126 bis zur gewaltsamen Aufhebung 1802 anschaulich dargestellt.Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten sind Donnerstag bis Sonntag und Feiertag von 14 bis 17 Uhr. 4/8
    Im Klostermuseum Roggenburg ist die Geschichte des Klosters von der Gründung um 1126 bis zur gewaltsamen Aufhebung 1802 anschaulich dargestellt.Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten sind Donnerstag bis Sonntag und Feiertag von 14 bis 17 Uhr. Foto: 
  • Das Museum der Brotkultur ist ein Wissensmuseum, das die Bedeutung von Getreide und Brot für die kulturelle Entwicklung der Menschheit umfassend darstellt. Der Eintritt für Erwachsene kostet 4 Euro. Es gibt aber auch einen Familientarif für 10 Euro. Die Öffungszeiten sind täglich von 10 bis 17 Uhr. 5/8
    Das Museum der Brotkultur ist ein Wissensmuseum, das die Bedeutung von Getreide und Brot für die kulturelle Entwicklung der Menschheit umfassend darstellt. Der Eintritt für Erwachsene kostet 4 Euro. Es gibt aber auch einen Familientarif für 10 Euro. Die Öffungszeiten sind täglich von 10 bis 17 Uhr. Foto: 
  • Im Museum Ulm fällt eine Zeitreise leicht. Der Eintritt für Erwachsene kostet 3,50 Euro. Es gibt aber auch einen Familientarif für 8 Euro. Die Öffungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr. 6/8
    Im Museum Ulm fällt eine Zeitreise leicht. Der Eintritt für Erwachsene kostet 3,50 Euro. Es gibt aber auch einen Familientarif für 8 Euro. Die Öffungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Foto: 
  • Das Donauschwäbische Zentralmuseum erzählt vom Leben der Donauschwaben in Dörfern und Städten, von Arbeits-, Wohn- und Kleidungskultur. Der Eintritt für Erwachsene kostet 4,50 Euro, das Familienticket 7 Euro. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr. 7/8
    Das Donauschwäbische Zentralmuseum erzählt vom Leben der Donauschwaben in Dörfern und Städten, von Arbeits-, Wohn- und Kleidungskultur. Der Eintritt für Erwachsene kostet 4,50 Euro, das Familienticket 7 Euro. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Foto: 
  • Seit 1973 bespielt der Kunstverein Ulm, gegründet im Jahre 1887, den historischen Schuhhaussaal von 1537/38 mitten im Herzen der Stadt Ulm. Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch bis Freitag von 14 bis 18 Uhr und Samstag/Sonntag 11 bis 17 Uhr. 8/8
    Seit 1973 bespielt der Kunstverein Ulm, gegründet im Jahre 1887, den historischen Schuhhaussaal von 1537/38 mitten im Herzen der Stadt Ulm. Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch bis Freitag von 14 bis 18 Uhr und Samstag/Sonntag 11 bis 17 Uhr. Foto: 
Nächste Inhalte

Auf unserer Karte sehen Sie unsere Museums-Tipps für Ulm und Umgebung.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gasunfall bei Zeiss: Sechs Mitarbeiter im Krankenhaus

Am Montagabend gab es einen Gasunfall bei der Firma Zeiss in Oberkochen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. weiter lesen