Modehaus Walz: Von Montag an Reischmann

Eine Institution des Cityhandels schließt heute: das Modehaus Walz. Der Verkauf geht jedoch mit Nachfolger Reischmann am Montag nahtlos weiter.

|
Vorherige Inhalte
  • Bernd Bleicher: Wir haben bei Walz alles richtig gemacht. 1/2
    Bernd Bleicher: Wir haben bei Walz alles richtig gemacht.
  • Das Modehaus Walz in der Ulmer Hirschstraße. 2/2
    Das Modehaus Walz in der Ulmer Hirschstraße. Foto: 
Nächste Inhalte

Das Modehaus Walz in der Bahnhofstraße schließt heute nach 106 Jahren. Der Standort im Herzen der Ulmer City wird wie berichtet vom Ravensburger Mode-Unternehmen Reischmann übernommen. Die Walz-Inhaber Bernd und Wolfgang Bleicher ziehen sich in den Ruhestand zurück, nachdem zunächst keine Nachfolgelösung gefunden werden konnte und die Immobilie an den Hamburger Projektentwickler Achim Griese Treuhand verkauft wurde, der sie nun an Reischmann vermietet. "Wir haben alles richtig gemacht, es ist alles hundertprozentig rund gelaufen", sagte Bernd Bleicher vor seinem letzten Arbeitstag am heutigen Samstag. Die Ware wurde in einem sehr erfolgreichen Ausverkauf weitgehend abverkauft.

So lief bei Walz am Freitagabend noch eine Inventur, von der die heutigen Verkäufe abgezogen werden. Am Sonntag räumt Reischmann neue Ware ein und übernimmt die operative Verantwortung von Montag an. Walz bezahlt die 125 Mitarbeiter, die von Reischmann übernommen werden, bis Monatsende.

Bleicher sagte, es sei ihm besonders wichtig gewesen, dass das Modehaus während des Übergangs nicht geschlossen wird und Kunden deshalb nicht abwandern. So läuft der Verkauf während des achtwöchigen Umbaus durch Reischmann nahtlos weiter. In einer Mitteilung von Reischmann heißt es, man wolle am 15. August die Neueröffnung feiern. Im Zuge der Umbauarbeiten wird auch die in einem Rondell vorgelagerte Abteilung Les Jeunes in das Hauptgebäude integriert.

Reischmann hat sich entschlossen, das gehobene Sortiment des Modehauses Walz unverändert fortzuführen. In der Mitteilung heißt es, Bernd Bleichers Frau Regina und Wolfgang Bleicher hätten zuletzt auf kooperative Weise Kontakte zu den Modelieferanten in Mailand, Florenz und Düsseldorf hergestellt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm geht unruhigen Zeiten entgegen

Nach dem von Konzernmutter Teva verkündeten Sparpaket stehen aus Sicht des Managements schwere Entscheidungen an. Die IG BCE kritisiert die Massenentlassungen. weiter lesen