Mehr Einnahmen, weniger Schulden in Neu-Ulm

|

Die Stadt Neu-Ulm steht Mitte des Jahres finanziell besser da als gedacht. Die Gewerbesteuereinnahmen liegen, hochgerechnet bis zum Jahresende, mit 28,7 Millionen Euro um 2,2 Millionen Euro höher als im Haushaltsplan veranschlagt. Auch die Schlüsselzuweisungen, die die Stadt im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs erhält, sind höher: Neu-Ulm bekommt 2,1 Millionen Euro mehr, nämlich 5,4 Millionen Euro. Diese Zahlen nannte Kämmerer Berthold Stier im Finanzzwischenbericht.

Die Mehreinnahmen führen dazu, dass die Stadt weniger Geld aus den Rücklagen nehmen muss und die Gesamtschulden um voraussichtlich 4,2 Millionen Euro auf 46,7 Millionen Euro sinken. Dies ist der niedrigste Schuldenstand seit Jahren, geringer auch als im Jahr 2005 und damit vor Beginn der Großprojekte. Damals hatteNeu-Ulm 48,5 Millionen Euro Schulden. Um den Haushalt des laufenden Jahres ausgleichen zu können, war zunächst vorgesehen, aus den Rücklagen 4,8 Millionen Euro zu entnehmen. Jetzt werden es nur 3,7 Millionen Euro sein. Die Tariferhöhungen für die städtischen Beschäftigten könnten im Haushaltohne Mehraufwendungen aufgefangen werden.

Diese Zahlen seien sehr erfreulich, sagte Stier."Das gibt uns etwas Spielräume." Er warnte aber vor neuen Ausgaben. Das Ziel müsse sein, Schulden zu reduzieren, wenn die Einnahmen sprudeln.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auf der Ulmer Bahnhofstraße prallen Welten aufeinander

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen