Linie 8: Stadtrat Dörfler lässt nicht locker

Der Kampf geht in die nächste Runde: Unermüdlich stemmt sich CDU-Stadtrat Herbert Dörfler dagegen, dass die Linie 8 der Stadtwerke (SWU) auf den Kuhberg zum Winter aus dem Fahrplan genommen wird.

|

Der Kampf geht in die nächste Runde: Unermüdlich stemmt sich CDU-Stadtrat Herbert Dörfler dagegen, dass die Linie 8 der Stadtwerke (SWU) auf den Kuhberg zum Winter aus dem Fahrplan genommen wird. Jetzt weist er eine Antwort des OB zurück, der mit den SWU argumentiert, dass die Auslastung der Linie zu niedrig sei und nur unwesentlich zur Entlastung der Linie 4 beitrage, weil sie nur alle 30 Minuten fahre. Die Einsparung könne in andere Linien sinnvoller reinvestiert werden. Im Übrigen gelte: "Veränderungen im ÖPNV stellen zwangsläufig immer auch Verschlechterungen für einige Bürgerinnen und Bürger dar."

Da geht Dörfler der Hut hoch. Er meint, dass der erhöhte Bedarf für Schülerbeförderung auf den Kuhberg gar nicht berücksichtigt werde, der mit Ausbau des Schulzentrums (Verlegung Pionierkaserne) und weiterem Ganztagsunterricht entsteht. "An keiner anderen Buslinie liegen so viele Schulen wie an den Linien 4 und 8", vom Sportzentrum Kuhberg zu schweigen. Außerdem komme am Egginger Weg ein Neubaugebiet für 700 Bewohner hinzu. Auch das Kostenargument lässt er nicht gelten, wo Taktverdichtungen zur Lindenhöhe, die neuen Linien 10 und 14 und zusätzliche Ersatzbusse jetzt mehr kosteten. Außerdem träfen die 4 und 8 wenig bürgernah fast immer gleichzeitig an den Haltestellen ein. Alles in allem schickt Dörfler an den OB retour: "Ihr Antwortschreiben kann nicht überzeugen."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen