Licht aus: Städte beteiligen sich an der Earth Hour

Zum zweiten Mal beteiligen sich die Städte Ulm und Neu-Ulm an der weltweiten Earth Hour. Diese Stunde für den Planeten Erde möchte darauf aufmerksam machen, wie wichtig die Schonung von Ressourcen und der Klimaschutz sind.

|

Zum zweiten Mal beteiligen sich die Städte Ulm und Neu-Ulm an der weltweiten Earth Hour. Diese Stunde für den Planeten Erde möchte darauf aufmerksam machen, wie wichtig die Schonung von Ressourcen und der Klimaschutz sind. Die Earth Hour startete vor acht Jahren in Sidney und umspannt inzwischen 7000 Städte in 152 Ländern mit 200 Millionen Unterstützern, teilt das Agenda-Büro der Stadt Ulm mit. Diese weltweite Bewegung wirke als globale Gemeinschaftsaktion nach, denn sie motiviere Millionen Menschen, umweltfreundlicher zu handeln - über die 60 Minuten hinaus. So hätten 2013 im Nachgang der Earth Hour russische Aktivisten 100.000 Unterschriften für den Schutz des Waldes gesammelt.

Dieses Jahr wird am Samstag, 29. März, wieder vielerorts die Beleuchtung abgeschaltet, unter anderem am Münster, auf dem Hans-und-Sophie-Scholl-Platz, an der Neu-Ulmer St. Johann Baptist Kirche, am Wasserturm. Auf dem Ulmer Hans-und-Sophie-Scholl-Platz sowie dem Neu-Ulmer Rathausplatz werden im Wechsel die Zumbagruppe des Fitgroup-Gesundheitsstudios sowie die "Sambarinas" mit 15 Trommlern von Gato Sorriso auftreten. Der Botanische Garten bietet um 19.30 und 20.30 Uhr Taschenlampenführungen durch die Gewächshäuser an.

Info Unter www.earthhour.org kann man sich registrieren lassen und auf einer interaktiven Karte sehen, wo in der Umgebung es um 20.30 Uhr ebenfalls dunkel wird.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neubaustrecke: Risse im renovierten Haus

Bewohner am Michelsberg haben nach den Sprengungen und Bohrungen Schäden an ihren Häusern gemeldet. weiter lesen