Serie „Drei Dinge“: Laufen macht schön!

Warum soll man sich eigentlich mit Sport quälen? Frieder Pfeil hat Antworten darauf.

|
Frieder Pfeil begeistert sich für fast jeden Sport.  Foto: 

Am Sonntag um 9.10 Uhr wird an der Messe der Marathon und der Halbmarathon gestartet. Mitten im Feld wird Frieder Pfeil stehen. Nicht zu übersehen, denn er trägt eine überdimensionale Fahne mit sich. Als Zugläufer soll der 21-jährige Student alle die, die sich ihm anschließen, zu einer Zeit von 2:05 Stunden führen. Die Zeit an sich ist für den früheren Biathleten leicht zu schaffen. Auf was es ankommt, ist ein gleichmäßiges Tempo und die Läufer ein bisschen bei Laune zu halten. Er verrät, was Laufen ausmacht.

Drei Dinge, die Sie immer bei Läufen dabei haben...

Stinkende und ausgelatschte Laufschuhe, den Muskelkater vom letzten Training und den Alltagsstress, der einfach weg muss.

Drei Fehler, die man beim Laufen nie machen sollte...

Eine Runde laufen, die eine Hälfte zu viel hat. Nachts auf unbeleuchteten Strecken ohne Stirnlampe unterwegs sein, vor allem wenn es unbefestigte Wege sind. Vor dem Laufen zu viel essen.

Drei Fehler, die Sie schon gemacht haben...

Siehe oben.

Drei Gründe, warum Sport schön ist...

In Sportklamotten sieht man einfach besser aus. Es ist die perfekte Methode Stress abzubauen und Sport macht einfach Spaß.

Drei Gründe, warum man den Einstein-Marathon unbedingt laufen sollte...

Es ist eindeutig der Marathon mit der besten Verpflegung, den besten Bands am Straßenrand und er findet in der coolsten Stadt statt.

Drei Sportarten, die Sie nie machen würden...

Skispringen, Judo und alles, was mit Motorsport zu tun hat.

Drei Körperteile, die nach dem Laufen am meisten schmerzen...

Die Fußsohlen, die Oberarme und die Seele, weil’s vorbei ist.

Drei Methoden, mit denen man am besten den inneren Schweinehund besiegen kann...

Mit der Aussicht auf ein gutes Essen nach dem Sport und mit cooler Musik während des Laufens. Am besten läuft es sich zusammen mit coolen Leuten, da denkt man gar nicht darüber nach.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Einstein-Marathon 2017

Freudentränen, Erschöpfung, Jubel und viele glückliche Läufer: Das was der Einstein-Marathon 2017! Bilder, Videos und Berichte finden Sie in unserem Dossier.

mehr zum Thema

Strecken

Die Streckenpläne zum Einstein-Marathon im Überblick.

Karte anzeigen

Ergebnisse der Hauptläufe am Sonntag, 17.09.2017

Wettbewerb:

Was möchten Sie suchen?
Suche

Ergebnisse der Jugendläufe am Samstag, 16.09.2017

Wettbewerb:

Was möchten Sie suchen?
Suche

Vorherige Inhalte Nächste Inhalte

Joggen in Ulm und um Ulm herum

Wo lässt es sich in und rund um Ulm am besten laufen? Und warum sollte man das überhaupt tun? In unserer Serie schnüren wir gemeinsam mit Ulmern die Laufschuhe und treffen uns zum „laufenden Zwiegespräch“. » mehr

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

SSV Ulm 1846 Fußball: Auf die Stürmer ist Verlass

Trotz der Führung durch Tore von Rathgeber und Braig wird es gegen den VfB Stuttgart noch eng. Aber die Spatzen retten den Sieg ins Ziel. weiter lesen