Lange Laufnacht: 100 Kilometer rund um Ulm

Mit der 4. Ulmer Laufnacht ist in der Region wieder ein ganz besonderes Event geboten: Einzel- und Staffelläufer bewältigen in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni eine Strecke von 100 Kilometer rund um Ulm.

|
Gerade im Sommer schätzen es viele Sportler nachts zu laufen – wenn die Hitze des Tages gewichen ist. Warum also nicht auch durch die Nacht um die Wette laufen?

Zum Beispiel bei der 4. Ulmer Laufnacht. Von Freitag, 22. Juni, auf Samstag, 23. Juni, gilt es, 100 Kilometer rund um Ulm zu bewältigen, alleine oder in einer Staffel mit zwei, vier oder acht Personen.

Mit unter den Startern sind zwei Athleten der Nationalmannschaft der Ultra-Athleten: Rainer Koch (LG Würzburg) und Achim Zimmermann (SV Mindelzell). Auch Jürgen Kiebler (TV Isny), der die 100 Kilometer im vergangenen Jahr in 8:18:52 Stunden bewältigt und den ersten Platz erreicht hat, wird wieder mit von der Partie sein.

Ultra-Spezialist Koch ist bei der „Euro Challenge“ von Bari ans Nordkap gelaufen und hält darüber am Freitag, 15. Juni, 20 Uhr im Bürgersaal in Blaustein einen Vortrag.

Das Lauf-Event beginnt am Freitag, 22. Juni, um 18 Uhr in der Lixsporthalle in Blaustein: Dort werden die Startnummern ausgegeben und Nachmeldungen entgegengenommen. Von 19 Uhr an steigt die „Settele Spätzlesparty“, und um 21 Uhr gibt es ein Briefing für alle Läufer. Wichtig: Eine eigene Stirn- oder Taschenlampe ist Pflicht.

Der reguläre Start für die Laufnacht ist um 23 Uhr. Für 50-Kilometer-Läufer, die lieber dem Tag entgegen laufen, gibt es die Möglichkeit, erst am Samstag, 23. Juni, um 4 Uhr im Ulmer Donaustadion zu starten. Wer dort loslegt – es gibt auch einen Shuttle-Service von Blaustein ins Donaustadion – , läuft die zweiten 50 Kilometer von Ulm bis zum Blausteiner Robert-Epple-Stadion.

Nicht nur Läufer, auch Wanderer können die 100 Kilometer absolvieren: Am Freitag heißt es um 19 Uhr „Start frei“ für Volkswanderer.

Zielschluss für alle Teilnehmer ist Samstag, 23. Juni, um 16 Uhr – das bedeutet, die Wanderer haben für die 100 Kilometer insgesamt 21 Stunden Zeit. Apropos Zeit: Während der Nacht können sich die Teilnehmer per SMS übermitteln lassen, wann sie die 20-, 50- oder 80-Kilometer-Marke gepackt haben.

Am Samstag werden von 6.30 Uhr an die ersten Zieleinläufer im Ulmer Donaustadion erwartet. Das „Café an der Blau“ im Seniorenzentrum Blaustein bietet Läufern samt Fans von 7 Uhr an extra ein Sportlerfrühstück mit Weißwurst für acht Euro an. Außerdem können die Teilnehmer nach dem Lauf im Erlebnis- und Freizeitbad Bad Blau das Solebecken und die Whirlpools sowie die verschiedenen Saunen und Dampfbäder kostenlos nutzen.

Selbst für Menschen, die mit dem Laufen gar nichts am Hut haben, ist beim Laufevent etwas geboten: Der Heißluftballon-Experte Karl Schwer wird zum Start wieder seine Ballone zum Glühen bringen. Wer mitfahren will, zahlt einen Sonderpreis von 160 Euro pro Person. Vor dem Start ist eine Show mit Feuerschluckern und Modellfliegern angesetzt.

Auch für Walker ist etwas geboten: Am Samstag, 23. Juni, gibt es eine AOK-Walking-Runde, die etwa 15 Kilometer durch das Kiesental führt. Start ist um 11 Uhr am Robert-Epple-Stadion in Blaustein (Teilnahmebeitrag: 10 Euro).

Der ganz junge Lauf-Nachwuchs kann am Freitag, 22. Juni, beim Kindergarten-Lauf über 400 Meter gemeinsam mit Erziehern, Eltern, Geschwistern und Verwandten eine Runde im Blausteiner Stadion drehen. Start ist um 16 Uhr. Der Kindergarten mit den meisten Mitläufern bekommt einen tollen Preis.

Die Sieben- bis Zehnjährigen wiederum können bei den Schülerläufen zeigen, wie schnell sie schon sind. Dabei sind zwei Runden im Epple-Stadion zu absolvieren. Start ist am Samstag, 23. Juni, um 14 Uhr im Stadion.

Info
Weitere Details im Internet unter www.ulmer-laufnacht.de

Platzreservierungswünsche für den Vortrag „Euro Challenge“ und Anmeldung fürs Sportlerfrühstück über info@einstein-marathon.de

Anmeldung für Ballonfahrten unter 0171/3206320
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen