KOMMENTAR· MUSIKSTIFTUNG: Der Bürger hilft

|

Nur zu gut kann man die Lobgesänge auf die neu gegründete Musikstiftung Ulmer Münster verstehen - und die Dankbarkeit des Münsterkantors Friedemann Johannes Wieland für das finanzielle Engagement der Bürger, die seine Arbeit unterstützen.

Doch es kommen einem auch andere, nachdenkliche Töne in den Sinn. Diese Ulmer Musikstiftung ist bereits die vierte dieser Art innerhalb der evangelischen Landeskirche; weitere werden folgen, weil der Sparkurs der Landeskirche und der Gemeinden vor der Kirchenmusik nicht Halt macht. Die Zahl der hauptamtlichen Kirchenmusiker nimmt stetig ab. Davon, dass im Ulmer Münster wie an manchen weithin beachteten Hauptkirchen großer Städte jeweils ein Kantor und ein Erster Organist beschäftigt sind, kann Wieland, der beide Aufgaben schultert, nur träumen. Er muss sowieso, siehe Musikstiftung, nicht nur musizieren, sondern auch Geld eintreiben für die vielgelobte Sache.

Zuweilen entsteht der Eindruck, dass Kirche und Staat die Verantwortung an die Bürger weiterschieben. Stiftungen sollen es richten in der Not. Aber dass sie es dann tun, ist ein Segen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Geisterfahrer sorgt für Vollsperrung der A 8 nach tödlichem Unfall

Am frühen Freitagmorgen ist es durch einen Geisterfahrer zu einem tödlichen Unfall auf der A 8 bei Leipheim gekommen. Die Autobahn in Richtung München musste für mehrere Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. weiter lesen