Kommentar Wahlwerbung: Der Falschspieler

|
Die Noerenberg-Unterstützer für diese Anzeige, die am Tag vor der OB-Stichwahl in Neu-Ulm erschienen ist, hat vor allem Stephan Salzmann geworben. Jetzt hat er damit mächtig Ärger bekommen.  Foto: 

Stephan Salzmann, der Shootingstar der Neu-Ulmer Kommunalpolitik, ist in Erklärungsnot gekommen. Und der Vorwurf ist nicht von Pappe: Er soll unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Unterstützer-Anzeigen für CSU-Amtsinhaber Gerold Noerenberg gesammelt haben. Er, der im ersten Wahlgang unterlegene PRO-Kandidat, hatte am Wahlabend noch vollmundig erklärt, keine Wahlempfehlung abgeben zu wollen, weil er sich nicht zum Steigbügelhalter des CSU-OB machen lassen wolle.

Schnell kam die Kehrtwende bis hin zu von ihm geschalteten Anzeigen, in denen er sich schier überschwänglich als Noerenberg-Fan outete. Darüber darf sich jeder seine Gedanken machen. Glaubwürdigkeit hin oder her, auch das ist sein gutes Recht. Völlig daneben wäre es aber, wenn er als Vorsitzender von "Wir in Neu-Ulm" seine Mitglieder für einen allgemeinen Wahlaufruf geworben und dann zu Noerenberg-Unterstützern gemacht haben sollte. Im Fall des Lokals "Il Gusto" scheint genau das der Fall zu sein. Und richtig brenzlig wird es im Fall der Metzgerei Geydan-Gnamm. Obwohl sich die Chefin die Noerenberg-Werbung ausdrücklich verbeten hatte, tauchte Salzmann bei den Zeitungen auf, um auch die Metzgerei als Unterstützer zu präsentieren. Hier ist es minutiös nachweisbar, dass Salzmann falsch gespielt hat.

Offenbar scheint ihm der Achtungserfolg, im ersten Wahlgang 12,5 Prozent geholt zu haben, zu Kopf gestiegen sein. Schon in eigener Sache vermengte er den WIN-Vorsitz mit seiner OB-Kandidatur. Er verdingte sich als Helfer des CSU-OB und träumt jetzt davon, dass er mit Hilfe der CSU zum Bürgermeister gewählt wird. Nein, wer so agiert, taugt weder zum WIN-Chef und erst recht nicht zum Bürgermeister.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

13.04.2014 16:11 Uhr

"Er (Salzmann) verdingte sich als Helfer des CSU-OB und träumt jetzt davon, dass er mit Hilfe der...

??
Wohl die falsche Brille auf gehabt???

Aber er war schon ziemlich überheblich.

Antworten Kommentar melden

13.04.2014 11:46 Uhr

die Bürger können über dieses Verhalten abstimmen: beim Brillenkauf!

...

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Kommunalwahl Bayern 2014

Die Kommunalwahlen in Bayern finden am 16. März 2014 statt, eventuell nötige Stichwahlen für Bürgermeister- und Landratswahlen am 30. März. Bei der Kommunalwahl werden Bürgermeister sowie Landräte gewählt.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Experte: Bei Neuwahlen könnten sich Ergebnisse verschieben

Im Falle einer Neuwahl im Bund hält der Politikwissenschaftler Michael Wehner eine Verschiebung bei den Ergebnissen für möglich. weiter lesen

Michael Wehner-