KOMMENTAR · HÄNDLER: Neue Stärke, neue Macht

|

Leider Gottes kommt so etwas immer wieder vor: Die Mitarbeiter der Neu-Ulmer Stadtverwaltung legen dem Stadtrat ein Papier vor, die Damen und Herren Volksvertreter denken nicht nach, nicken es ab - und prompt gibt es Probleme. Im Fall der Blumenkübel-Gebühr ist der Ärger sogar verständlich. Zum Glück aber soll diese neu erhobene und überaus unsinnige Gebühr wieder gekippt werden.

Jeder wird verstehen, wenn die Stadt für Werbetafeln, die ein Händler direkt vor der Ladentüre platziert, eine Gebühr verlangt. Immerhin sollen damit Käufer angelockt werden. Aber bei den Blumenkübeln sieht die Sache ganz anders aus. Sie sind nur nebenbei eine Werbung für das Geschäft, in erster Linie aber tragen sie dazu bei, das Straßenbild zu verschönern. Und genau darum ist die Stadt Neu-Ulm ja schon seit Jahren bemüht.

Dass das Aufstellen eines Kübels unter dem Strich eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 20 und aufs Jahr gerechnet weitere 60 Euro kosten soll, ist schon ein starkes Stück. Zwei Kübel kosten dann schon 140, drei Kübel sogar 200 Euro. Dass die Händler stöhnen, ist allzu verständlich.

Verwaltung und Stadtrat müssen aufpassen. Der Verein "Wir in Neu-Ulm" ist mit dem neuen Vorsitzenden Heinz Koch deutlich aktiver geworden. Die Mitglieder tun was für die Stadt und sie schauen besonders genau hin. Und diese neue Stärke verleiht den Händlern auch eine neue Macht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Oberbürgermeister Gunter Czisch: „Wir müssen mit klarer Kante antworten!“

Oberbürgermeister Gunter Czisch im Interview über die Sicherheitslage in der Bahnhofstraße, überzogene Reaktionen des Handels und neue Ideen für eine attraktive City. weiter lesen