Köpfe, Klatsch, Kurioses

|
Diese Aktiven der BUND-Gruppe Ulm-Süd haben das Schwalbenhaus selbst gebastelt. Bereits 2005 wurde es in Gögglingen aufgestellt.  Foto: 

HaLo wird saniert

Das Hans-Lorenser-Sportzentrum (HaLo) des SSV Ulm 1846 wird derzeit in einem ersten Abschnitt saniert und ist deswegen seit vergangenem Freitag geschlossen. Das war eigentlich gut geplant mitten in der Ferienzeit, aber jetzt hadert Vereinspräsident Willy Götz ein bisschen mit dem Wetter. Weil es so schlecht und kühl ist, würden viele gerade jetzt gerne drinnen trainieren und sich vor allem in der Sauna aufwärmen wollen. Götz: "Es müsste heiß sein!" Naja, dafür gibt es in Kürze neue Böden und eine neue, elektronikgesteuerte Generation von Fitnessgeräten im Obergeschoss sowie neue Umkleiden und Spinde im Untergeschoss. Dafür nimmt der Verein rund 350 000 Euro in die Hand, wobei die Geräte über Leasing finanziert werden. 14 Tage dauern die Arbeiten, am Samstag, 6. September, wird der Betrieb in den dann auch farblich neu gestalteten Räumen wieder aufgenommen.

Zweites Schwalbenhaus

Kürzlich wurde in Söflingen im Grünstreifen am Blaukanal in der Einsteinstraße ein Schwalbenhaus aufgestellt. Das war die erste Künstliche Nisthilfe für Mehlschwalben, die der Naturschutzbund im Ulmer Stadtgebiet aufgestellt hat. Es war aber nicht das erste Schwalbenhaus an sich in Ulm. Darauf hat uns Leserin Hannelore Fancelli aufmerksam gemacht. "Unsere BUND-Gruppe Ulm-Süd hat schon 2005 ein etwas kleineres Schwalbenhaus im Eigenbau hergestellt und mit Hilfe der Feuerwehr aufgestellt", schreibt sie. Und zwar in Gögglingen am alten Rathausplatz. Allerdings habe es fünf Jahre gedauert, bis die Mehlschwalben die Nisthilfen angenommen haben, "wahrscheinlich auch nur deshalb, weil am Nachbarhaus schon Schwalbennester bewohnt waren", vermutet Hannelore Fancelli.

Keine Bespaßung

Das Ulmer Unternehmen Müller+Partner unterstützt und gestaltet eine strategische Personal- und Organisationsentwicklung durch pragmatische Beratungs-, Trainings- und Coachingprogramme. Jedoch stehe dabei die sinnvolle Beratung, die den Menschen als Schlüssel für den Unternehmenserfolg entwickelt, im Mittelpunkt, keine Schubladenlösungen, betont die firmeneigene Trainerin und Prozessbegleiterin Eveline Siehler. Sie rät Führungskräften, bei der Auswahl eines Trainers aufzupassen, dass dieser die Mitarbeiter nicht nur "bespaßt" und eine Show abzieht. Vielmehr müsse er authentisch sein, darf keine leeren Versprechungen machen und muss die Situation realistisch beleuchten, "um gemeinsam mit den Teilnehmern eine nachhaltige Optimierung von Prozessen zu erarbeiten", sagt Eveline Siehler. Tut er dies nicht, dürfe man sich fragen, ob solch ein Trainer ernsthaft an der Weiterentwicklung der Mitarbeiter interessiert ist.

Heute vor einem Jahr. . .

. . . berichteten wir über ein "Dickes Plus auf dem Ökokonto". Denn die Stadt Ulm stellt kontinuierlich und nachhaltig immer wieder Ausgleichsflächen für Baugebiete zur Verfügung. Innerhalb von neun Jahren waren dies rund 70 Hektar Flächen für Natur und Umwelt. Inzwischen lässt das Bundesnaturschutzgesetz zu, dass freiwillige ökologische Aufwertungen - Acker zu Wald - auf Vorrat in Angriff genommen werden. ZITAT DES TAGES

Der Markt soll für die Kunden da sein. Er ist nicht das Schwert, in das sie gestürzt werden.

Alexander Bonde

Der baden-württembergische Verbraucherminister beim gestrigen Besuch der Ulmer Verbraucherzentrale.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine rauschende Nacht der Wohltätigkeit

Schon zum zwölften Mal stieg die Charity Night. Erstmals in der Ratiopharm Arena, die sich in elegantes Dunkel hüllte. Mehr als 700 Gäste genossen Stars, erstklassige Speisen und stilvolle Showeinlagen. weiter lesen