KÖPFE KLATSCH KURIOSES vom 5. Oktober

|
Vorherige Inhalte
  • Drei Buchstaben aus dem preisgekrönten Foto-Buch der Foto-AG des Schubart-Gymnasiums "In Ulm unterwegs von A bis Z". Fotos: Privat 1/3
    Drei Buchstaben aus dem preisgekrönten Foto-Buch der Foto-AG des Schubart-Gymnasiums "In Ulm unterwegs von A bis Z". Fotos: Privat
  • 2/3
  • 3/3
Nächste Inhalte

Ausgezeichneter Blick

Alle Welt fotografiert digital - mit Digi-Cams und Handys. Fotos gibt es nicht nur dutzendweise, sondern in Massen, viel optischer Schrott inklusive. Wer schaut da eigentlich noch genau hin? Die Foto-AG des Schubart-Gymnasiums tut es, und sie tut es auf traditionelle Weise - und das mit Erfolg. Für ihre analoge Schwarz-Weiß-Fotoarbeit "In Ulm unterwegs von A-Z" hat die AG in der Altersgruppe 11 bis 15 Jahre einen Schulprojektpreis beim deutschen Jugendfotopreis 2012 gewonnen. Der Preis, samt einem Preisgeld von 500 Euro, wurde auf der Photokina in Köln überreicht, Maja Markovic und Harriet Hanekamp nahmen ihn entgegen. In ihrer Begründung lobt die Jury: "Das Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt, Einsteins Geburtsstätte, das idyllische Fischerviertel - daraus hätte man auch Postkartenidyllen entwerfen können. Die Foto-AG des Schubart-Gymnasiums setzt der Sightseeing-Fotografie einen nicht-touristischen Blick auf ihre Stadt entgegen. Sie widmet sich dem leicht Übersehenen, wenn sie sich auf ihre Suche nach bloßen Formen von Buchstaben macht. Die Jugendlichen lassen sich auf ein Spiel mit Licht und Schatten, mit Kontrasten, Konturen und Formfindungen ein." Die "Reduzierung in den Bildern auf rein grafische Aspekte verlangt von den Betrachtern Fantasie beim Entschlüsseln. Größtes Lob für eine anspruchsvolle Gruppenarbeit." Unter www.jugendfotopreis.de/bilderberg/bestof2012/show.php?id=1123 sind die Bilder zu sehen. Geleitet wird die Foto-AG von den Lehrern Susanne Traut und Daniel Gies.

Komfortabler Transport

Dem Traum von einer Reise ins Weltall kommt man im Raumfahrtzentrum Kourou in Französisch-Guayana ganz nahe. Im Centre Spatial Guyanais (CSG) sind nun auch Setra-Busse im Einsatz - allerdings nicht für Ausflüge ins All, sondern für den Transport von internationalen Delegationen vom Hotel zum Weltraumbahnhof und zu Besichtigungsfahrten bei Raketenstarts. Das französische Busunternehmen Transport Madeleine, das den Bustransfers organisiert, verwendet dabei vollklimatisierte Modelle der Baureihen Setra Multi-Class 400 und der Comfort-Class 400. Französisch-Guayana liegt im Norden Südamerikas, nahe des Äquators. Von dort starten seit 1979 Ariane-Trägerraketen.

Berühmter Besuch

Der frisch gebackene Olympiasieger im deutschen Ruder-Achter, Maximilian Reinelt, war kürzlich zu Besuch in seiner alten Schule, dem Humboldt-Gymnasium, wo er 2007 Abi gemacht hat. Reinelt hat den Schülern des Neigungsfachs Sport vieles erzählt: von den Anfängen seiner sportlichen Karriere bis London 2012. Dabei konnte der Medizin-Student auch mit Anekdoten aufwarten, zum Beispiel einer Begegnung mit Paris Hilton.

Heute vor einem Jahr. . .

. . . berichteten wir über eine gute Nachricht für das Kommando Operative Einsatzkräfte der Bundeswehr: Im Ringen um die Bundeswehrreform wurde bekannt, dass die 1000 Soldaten in Ulm bleiben sollen. ZITAT DES TAGES

Noch schwimmen sie,

die Enten - aber nicht mehr lange

Andreas Heller

Der Hoteldirektor des Golden Tulip Parkhotels Neu-Ulm bei der Eröffnung des Restaurants "Edwins" mit Blick auf die Donau. Mitte Oktober stehen Enten-Spezialitäten auf der Speisekarte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener Autofahrer rammt Polizeiwagen - Drei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in Eberhardzell (Landkreis Biberach) einen Polizeiwagen derart gerammt, dass ein Polizist im Auto schwer verletzt wurde. weiter lesen

Unfall mit Streifenwagen-