KÖPFE KLATSCH KURIOSES vom 4. September 2013

|
Zum 25-jährigen Bestehen der Ulmer Rosenfreunde kam eine neue Briefmarke heraus (unten rechts). Aber sie ist leider unverkäuflich. Foto: Volkmar Könneke

Finnische Fahne weht

In der Wilhelmsburg weht jetzt auch die finnische Fahne. Denn als 11. Nation ist nun auch Finnland beim Multinationalen Kommando Operative Führung vertreten. Das Ulmer Kommando ist dafür vorgesehen, weltweit Kriseneinsätze im Auftrag der Vereinten Nationen, der NATO oder der Europäischen Nation zu planen und zu führen. Dabei sein bei der Planung wird nun auch der finnische Oberstleutnant Petteri Granlund. Beim militärischen Zeremoniell stand er zum so genannten Flaggengruß in einer Reihe mit dem österreichischen Brigadier Thomas Starlinger und dem deutschen Flottillenadmiral Markus Krause-Traudes. Vertreter aus Luxemburg und Rumänien werden noch diesen Monat erwartet. Bis Jahresende sollen vorerst 17 Nationen bei diesem Kommando vertreten sein.

Briefmarke mit Rose

25 Jahre Rosenfreunde Ulm, das wurde am Sonntagabend stilvoll gefeiert vor und im Ulmer Lokal Beckers. Neun der Ulmer St. Georgs Chorknaben jenseits des Stimmbruchs traten als A-Cappella-Jungmännerchor auf und sangen unter anderem das pfiffige Trinklied "Aus der Traube in die Tonne". Die rund 30 Gäste stießen jedoch mit Sekt an auf das Jubiläum, zu dem es extra eine neue Briefmarke gab mit der Roese namens James Galways. OB Ivo Gönner - er war im Dienst und trank deshalb einen Rosenlikör - gratulierte zum Geburtstag und hob das Engagement der Ulmer Rosenfreundin Monica Herold hervor. Sie sei ein Energiebündel, wenn es darum gehe, jedes Jahr im Frühsommer den Rosenmarkt auf dem südlichen Münsterplatz zu organisieren. Rosenfreunde-Mitglied Dr. Josef Distl aus Oberkochen gratulierte ebenfalls. Er kam und kommt gerne nach Ulm zu Treffen, Vorträgen oder zum Rosenkongress 2011.

Alter Name, neue Regie

Ein Ofenschlupfer ist ein leckerer Brotauflauf. "Ofenschlupfer" war aber auch der Name einer urigen schwäbisch-spanischen Weinstube in der Ulmer Kohlgasse. Gut ein Jahr lang war dort nun der aufs historische Gemäuer gepinselte Schriftzug mit einem "Kohl-Rabi"-Schild bedeckt, denn unter Sandra Baiers Regie gabs allerlei Vegetarisches. Jetzt hat Traudel Ludwig (54) aus Blaustein das Restaurant übernommen und möchte den alten Namen "Ofenschlupfer" wieder aufleben lassen. Vielleicht schon kommende Woche, spätestens aber am 20. September will sie ihr "gemütliches Einkehrstüble" eröffnen. Hausmannskost wird auf der Karte stehen, schwäbische und österreichische Spezialitäten, außerdem Wildgerichte aus heimischen Revieren. Traudel Ludwig hat viel Gastronomieerfahrung, bis vor 13 Jahren stand sie im eigenen Café und will nun noch längerer Pause wieder loslegen. Immer dienstags bis samstags in der Kohlgasse.Heute vor einem Jahr. . .

. . . berichteten wir über eine Flaute bei der Passagier-Donau-Schifffahrt in Ulm: Während die Solarflotte im Juni längst wieder ihren Betrieb aufgenommen hatte, dümpelte Reinhold Kräß mit dem "Ulmer Spatz" und der "MS Donau" vor sich hin. Aktueller Stand: Der Ulmer Spatz wird weiterhin renoviert, und seine MS Donau liegt nach wie vor am Donauufer.ZITAT DES TAGES

Bei mir melden sich viele Bürger, die sich durch den Fluglärm in Ulm

gestört fühlen.

Hilde Mattheis

Die SPD-Direktkandidatin auf die Frage des BUND Ulm, ob man militärische Übungsflüge einschränken soll.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schluderei bei der Betreuung

Die LWV-Einrichtung Tannenhof soll für nicht erbrachte Leistungen Geld vom Kostenträger, der Stadt Reutlingen, abkassiert haben. Das hat auch zu Irritationen in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis geführt. weiter lesen