KÖPFE KLATSCH KURIOSES vom 10. April 2014

|
Ausgerüstet mit schweren Schutzwesten bestaunen vier Schülerinnen das gepanzerte Einsatzfahrzeug Eagle IV. Foto: Sebastian Feder

Das Camp bei der Bahn

Vom 22. bis 25. April veranstaltet die Bahn ein Fahrdienstleiter-Camp für junge Leute, die Interesse für alles haben, was bei der Eisenbahn passiert. Das Ziel der Bahn ist, junge Leute für eine Berufsausbildung zu gewinnen. Interessierte Schüler können sich für das Camp bewerben, um in den Beruf zu schnuppern: Es werden Stellwerke besucht, hinter die Kulissen der Signale, Weichen und Co. geschaut, Spiel und Spaß stehen bei einem Bahn-Planspiel sowie bunten Nachmittagsveranstaltungen (außerhalb der DB) auf dem Programm. Bewerbungen sind bis 15. April per E-Mail an carolin.krueger@deutschebahn.com möglich.

Mädels bei Bundeswehr

Am Girls Day sollen Mädchen für Berufe begeistert werden, die ihnen nicht auf Anhieb in den Sinn gekommen wären - etwa den der Soldatin. Erstmals nahm dieses Jahr auch die Ulmer Bundeswehr am Girls Day teil. 22 junge Frauen aus der Region Ulm erhielten einen Einblick in den Alltag eines Bundeswehrsoldaten. Die Mädchen durften sich etwa von einer Brücke abseilen, ausgerüstet wie ein Gebirgsjäger mit Klettergurt, ging es hinab in den Burggraben der Wilhelmsburgkaserne. Blutende Wunden aus Theaterschminke erwarteten die Mädchen bei der Sanitätsausbildung. Hier schlüpften sie in die Rolle eines Rettungssanitäters und versorgten zwei verwundete Soldaten. Beim Anlegen der Ausrüstung konnten die Mädchen ausprobieren, wie sich das Tragen der mit Keramikplatten verstärkten Sicherheitswesten anfühlt und einen Eindruck davon bekommen, wie viel Gepäck ein Soldat im Einsatz mit sich trägt. Mit Helm, Sicherheitsweste, Jacke und Rucksack bepackt war das Besteigen des gepanzerten Einsatzfahrzeuges Eagle IV gleich anstrengender. Selbstverständlich durfte eine Fahrt darin nicht fehlen. Auch wenn die Mädchen froh waren, als sie die Last wieder los waren, sie fanden es toll, so viel ausprobieren zu dürfen.

Ulmerinnen in Berlin

Barbara Münch, Mitglied des CDU-Bezirksvorstands, und Jessica Kulitz, Zweitkandidatin für die Europawahl, haben als Delegierte am Bundesparteitag der CDU in Berlin teilgenommen. Hauptthema des Parteitags war ein umfangreicher Antrag zur Zukunft Europas. Die beiden Stadträtinnen unterstützten die zahlreichen Programmpunkte der CDU, die dazu dienen, die Europäische Union zum Wohle der Bürger zu stärken, heißt es in einer Mitteilung. "Die EU hat unter anderem das Ziel, den Frieden in Europa zu sichern. Das sollten wir uns immer wieder vor Augen führen", meint Barbara Münch. Jessica Kulitz findet: "Europapolitik heißt Solidarität üben! Nur gemeinsam haben wir das weltpolitische Gewicht, die Zukunftsaufgaben zu meistern."

Heute vor einem Jahr. . .

. . . berichteten wir über die Sparkasse Ulm. Es ging um die Frage, ob die Sparkasse ihre Kunden unter Druck setzt, möglichst viele Finanzprodukte zu kaufen. Der Vorstandsvorsitzende Manfred Oster dementierte eine entsprechende Geschäftspolitik.

ZITAT DES TAGES

Viele Eltern schieben ihre Kinder morgens in die Schule und wollen sie abends geputzt und gescheit abholen

Gerhard Semler

Der Abteilungsleiter Bildung und Sport der Stadt Ulm formulierte bewusst überspitzt die Anforderungen, die manche Eltern heutzutage an Schulen stellen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

FDP-Kandidat Alexander Kulitz löst Ticket in den Bundestag

Über die Landesliste für die FDP in den Bundestag: Alexander Kulitz ist neben Ronja Kemmer (CDU) und Hilde Mattheis (SPD) der lachende Dritte aus Ulm. weiter lesen