Knapp eine halbe Million Menschen an die Urnen gerufen

In den beiden Wahlkreisen Ulm und Neu-Ulm sind insgesatm 462.794 Menschen wahlberechtigt. Sie können unter 18 Direktkandidaten und 40 Parteien und Listen auswählen.

|
Heute: wählen gehen!  Foto: 

Wie viele Menschen am Sonntagabend Punkt 18 Uhr letztlich ihre Stimmen abgegeben haben, bleibt abzuwarten. Aufgerufen zur Wahl zu gehen sind aber 462.794, die sich in den beiden Wahlkreisen 291 Ulm und 255 Neu-Ulm/Günzburg unter 18 Direktkandidaten entscheiden können. Etwa ein Viertel aller Wahlberechtigten haben dabei schon im Vorfeld gewählt, beziehungsweise Briefwahlunterlagen angefordert, deren Anteil mit 24 Prozent (Ulm) und 22 Prozent (Neu-Ulm) so hoch wie noch nie ist und etwa fünf Prozent höher liegt als vor vier Jahren.

Wahlen sind immer auch Sternstunden des Ehrenamts. Etwas mehr als 5000 freiwillige Helfer sind an Donau und Iller im Einsatz und verrichten ihren Dienst in den insgesamt 819 Wahlbezirken einschließlich der Briefwahlbezirke.

Jeder Wähler hat zwei Stimmen. Mit der Erststimme wird der Direktkandidat gewählt, von denen im Wahlkreis Ulm acht und im Wahlkreis Neu-Ulm zehn antreten. Die beiden Direktmandate gehen dabei mit großer Wahrscheinlich an CDU und CSU, die die Kreise seit vielen Wahlen mit großem Abstand beherrschen. Dabei tritt in Bayern mit Georg Nüßlein der Platzhalter wieder an, während sich in Ulm Ronja Kemmer zum ersten Mal zur Wahl stellt und die Nachfolge Annette Schavans antreten will.

Öffentliche Präsentation

Mit der Zweitstimme werden die Parteien gewählt und die Mandatsverteilung im Parlament bestimmt. In beiden Wahlkreisen treten auch jeweils elf zusätzliche Listen an, die keinen Direktkandidaten haben. Darunter befinden sich beispielsweise die Bayernpartei, die ÖDP oder Listenverbindungen wie etwa die Tierschutzallianz, Menschliche Welt, die Vegetarier- und Veganer-Paertei oder die Partei für Gesundheitsforschung.

Wer am Wahlabend direkt dabei sein will, kann sich vor Ort im Rathaus Ulm oder im Landratsamt Neu-Ulm informieren. Dort werden von 18 Uhr an die aktuellen Ergebnisse aus den einzelnen Wahlbezirken präsentiert. Mit etwas Glück steht das Ergebnis gegen 20 Uhr, bis 21 Uhr soll das vorläufigen Endergebnis vorliegen.

Zahlen, Meinungen, Analysen und einen Live-Blog gibt es auch in unserem Wahl-Special.


Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Handwerk: Edle Gravur rund um die Uhr

Florentin Mack beherrscht die seltene Kunst des Guillochierens. Die wellenförmigen Schnittmuster führen zu einer reizvollen Lichtbrechung – etwa auf dem Zifferblatt. weiter lesen