Kindergarten Regenbogen wird um Krippe erweitert

Ungewöhnliches Bild auf dem Parkplatz des Edwin-Scharff-Hauses: Ganze Gebäudeteile schwebten durch die Luft, auf den Haken genommen von einem großen Kran.

|
Aus vormontierten Elementen entsteht ein Anbau an die Kindertagesstätte Regenbogen neben dem Edwin-Scharff-Haus. Foto: Lars Schwerdtfeger

Ungewöhnliches Bild auf dem Parkplatz des Edwin-Scharff-Hauses: Ganze Gebäudeteile schwebten durch die Luft, auf den Haken genommen von einem großen Kran. Die Kindertagesstätte Regenbogen in der Nachbarschaft des Tagungszentrums erhält einen Anbau in Holztafelbauweise, und das geht rasend schnell. Die bereits vormontierten Gebäudeteile sind rund drei mal sechs Meter groß, teilt die Stadtverwaltung Neu-Ulm mit. Sie wurden am Freitag vor Pfingsten als Schwertransport von Sattelschleppern angeliefert und werden jetzt aufgebaut. In den Anbau werden zwei Krippengruppen mit je zwölf Plätzen einziehen, sie sollen am 2. September in Betrieb gehen. Die Neu-Ulmer Stadträte hatten die Erweiterung der Kindertagesstätte vor einem Jahr beschlossen. Die Kosten des Anbaus betragen rund 670 000 Euro. Im Anbau entstehen unter anderem Gruppenräume, Ruhe-, Besprechungs- und sonstige Nebenräume.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ende der möglichen Jamaika-Koalition kam für viele Ulmer überraschend

Umfrage: Einige Passanten hätten sich eine Einigung gewünscht, manche finden das Handeln der FDP jedoch konsequent. weiter lesen