Kehrmaschine gegen rechtes Gedankengut

|

Widerstand OB Gerold Noerenberg wollte sich der Gerichtsentscheidung nicht beugen und die geplante Ausstellung von Gerätschaften des Baubetriebshofs auf dem Rathausplatz nicht abblasen. „Die Schneeräumer bleiben stehen“, entschied das Stadtoberhaupt. Er sieht sich nicht an die Gerichtsentscheidung gebunden, da nur die NPD und der Freistaat Bayern Verfahrensbeteiligte waren, nicht aber die Stadt Neu-Ulm. Außerdem sei der Rathausplatz, auf dem seit Jahrzehnten keine politischen Veranstaltungen stattgefunden hätten, nicht öffentlich gewidmet. Der OB machte von seinem Hausrecht Gebrauch: Auf dem Rathausplatz zeigte der Baubetriebshof Schneeräumer und Kehrmaschinen. Sie waren lediglich ein Stück an die Seite gefahren worden.

Autopanne Ohne Autopanne der NPD wäre die gestrige Veranstaltung sicherlich anders verlaufen. Am Vormittag war die Partei in Crailsheim präsent, mehr als drei Zuhörer fand sie dort nicht. Um 14 Uhr folgte ihr Auftritt in Aalen, laut Polizei ebenfalls ohne größeres öffentliches Interesse und ohne Vorkommnisse. Auf dem Weg von Aalen nach Neu-Ulm hatte der Renault-Laster eine Panne und musste vom ADAC abgeschleppt werden. Die Neu-Ulmer Veranstaltung war für 17 Uhr angesetzt. Gegen 19.10 Uhr startete der Wagen dann in Senden, wo er offenbar repariert wurde. Probleme hatten die NPD-Leute, wie von der Polizei weiter zu erfahren war, auch mit ihren Kontaktleuten in Neu-Ulm, die sie zum Rathausplatz lotsen sollten. Die waren zwischenzeitlich nicht erreichbar.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gibt es weiße Weihnachten?

In der Adventszeit ist es die Fragen aller Fragen: Gibt es weiße Weihnachten? Die Antwort ist klar: vielleicht! weiter lesen