Jetzt offiziell: Gunter Czisch will Ulmer OB werden

Der Ulmer Finanzbürgermeister Gunter Czisch hat wie erwartet seine Kandidatur für das Amt des Oberbürgermeisters bekannt gegeben. Das CDU-Mitglied Czisch wird von seiner Partei unterstützt, „aber auch von vielen anderen Menschen“.

|
Gunter Czisch ist seit 15 Jahren Erster Bürgermeister in Ulm und Stellvertreter von OB Ivo Gönner. In der OB-Wahl am 29. November will Czisch den Amtsinhaber, der nicht nach 23 Jahren nicht mehr antritt, beerben. Am Tag nach Schwörmontag erklärte Czisch wie erwartet seine Kandidatur. Ulm sei seine Heimat, sagte der 52-Jährige, der in Stuttgart geboren und in Dietenheim aufgewachsen ist. „Ich bin überzeugt, dass ich mit meiner Erfahrung, meiner Motivation und meiner persönlichen Art alle Voraussetzungen für das Amt des Ulmer Oberbürgermeisters mitbringe.“
 
Er wolle ein Kandidat für alle Bürger und alle Gesellschaftsschichten sein, sagte Czisch in einer Pressekonferenz. Es gelte in den kommenden Jahren, große Herausforderungen zu bewältigen wie den Bau der neuen Straßenbahnlinie, der Citybahnhof, die Sedelhöfe. Das alles sei ein finanzieller Kraftakt, der nur zu stemmen sei, „weil wir solide gewirtschaftet haben“. Daneben stünden aber auch viele kleine Vorhaben, um Ulm als lebenswerte, weltoffene und tolerante Stadt zu erhalten.
 
Czisch ist verheiratet und hat zwei Söhne im Alter von 21 und 18 Jahren. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug in verschiedenen Jazzformationen.

Lesen Sie auch: OB-Kandidaten üben sich in Harmonie...
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Ulm wählt einen neuen Oberbürgermeister

Am 29. November haben die Ulmer einen neuen Oberbürgermeister gewählt. Im ersten Wahlgang ist Gunter Czisch (CDU) mit 52,9 Prozent OB geworden. Zur Wahl angetreten waren noch Martin Rivoir (SPD), Birgit Schäfer-Oelmayer (Grüne), Anja Hirschel (Die Piraten), Ralf Milde (parteilos), Lisa Collins (Die Partei) und Sevda Caliskan (parteilos).

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener Autofahrer rammt Polizeiwagen - Drei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in Eberhardzell (Landkreis Biberach) einen Polizeiwagen derart gerammt, dass ein Polizist im Auto schwer verletzt wurde. weiter lesen

Unfall mit Streifenwagen-