Jahrestagung der Knochenmark-Experten

Experten aus der Blutstammzelltransplantation treffen sich zur Jahrestagung des Zentralen Knochenmarkspender-Registers Deutschland (ZKRD) in Ulm.

|

Tagungsort Donausaal in der Ulmer Messehalle: Mittwoch und Donnerstag dieser Woche treffen sich dort Experten aus dem Bereich der Blutstammzelltransplantation zur Jahrestagung des Zentralen Knochenmarkspender-Registers Deutschland (ZKRD) und informieren sich über aktuelle Forschungsergebnisse und Entwicklungen rund um die Blutstammzellspende. Unter den Referenten ist Prof. Katharina Fleischhauer, Direktorin des Instituts für Zelltherapeutische Forschung am Uni-Klinikum Essen. Auf Fleischhauers Forschungsarbeiten basierende Verfahren zur Spenderauswahl hat das ZKRD weltweit als erstes Register in die eigene Software integriert. „Dadurch konnten wir unser leistungsfähiges Verfahren weiter verbessern, um die Entscheidungsfindung der Ärzte bei schwierigen Konstellationen der Patientenmerkmale noch differenzierter zu unterstützen“, sagt Dr. Carlheinz Müller. Der Geschäftsführer des ZKRD freut sich, nach 2000 erneut eine der bedeutendsten Tagungen unseres Fachgebiets ausrichten zu dürfen.

Unter den Experten befindet sich auch Prof. Ansgar Schulz, Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Uni-Klinikums Ulm. Zu seinen aktuellen Forschungsthemen zählen unter anderem die Entwicklung neuer Verfahren in der allogenen Stammzelltransplantation sowie die Radioimmuntherapie zur schonenden Vorbereitung der Patienten auf die Transplantation.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kuhberg: Was den Anwohner Sorge macht

30 Ulmer gehen mit dem Oberbürgermeister über den Unteren Kuhberg und sagen, was ihnen Sorgen macht. weiter lesen