Hellmut Hattler lässt auf neuem Album "The Kite" den Drachen fliegen

Der Ulmer Bassist Hellmut Hattler veröffentlicht mit "The Kite" ein neues Album, das mit aktueller Soundästhetik und griffigen Melodien spielt. Zudem ist Trompeter Joo Kraus auf mehreren Stücken zu hören.

|
Vorherige Inhalte
  • Der in New York lebende Ulmer Jan Wilker hat das CD-Cover gestaltet. 1/2
    Der in New York lebende Ulmer Jan Wilker hat das CD-Cover gestaltet.
  • Mit Kraan Rockgeschichte geschrieben: Hellmut Hattler. 2/2
    Mit Kraan Rockgeschichte geschrieben: Hellmut Hattler. Foto: 
Nächste Inhalte

Es gab in den vergangenen Jahrzehnten durchaus Phasen, in denen Hellmut Hattler wie ein Getriebener wirkte, nun ist er "unfassbar entspannt". Genau der richtige Zeitpunkt, ein neues Album zu produzieren. Im Winter habe er das Gefühl gehabt, es sei an der Zeit, unfertiges Material endlich zu Stücken und Songs zu verarbeiten. Skizzen, Basscuts, musikalische Bruchstücke, die seit frühen Kraan-Zeiten nach der Veröffentlichung schrien oder Auftragsarbeiten für Deutschlandradio Wissen sollten zur Grundlage eines intensiven Prozesses werden. "Drei Monate habe ich daran gearbeitet, im Studio gings dann ratzfatz." Mit seinem Album "The Kite" lässt das Ulmer Bass-Denkmal einen Drachen steigen, der sein aktuelles Schaffen bündelt, zudem die Qualitäten eines Alterswerks hat.

Hattler, der sich als einen "Hybrid im Musikbusiness" bezeichnet, findet das Bild des Drachens sehr passend. "Man verändert ständig den Betrachtungsstandpunkt und bleibt dennoch geerdet. Das zieht sich durch mein Leben." Für Erdung sorgt in den meisten Stücken der stets präsente Bass, den Hattler auch singen, die Melodieführung übernehmen lässt. Und wenn Trompeter Joo Kraus in Instrumentals und Songs wie dem grandiosen "The Patient" mit reduziertem Spiel und großem Ton Akzente setzt, ist das auch für Hattler ein Wow-Gefühl, "wie Nachhause kommen".

"The Kite" ist eben auch der Soundtrack der vergangenen zwei Jahre. Das befristete Comeback von "Tab Two" und die Erkenntnis, nun zu verstehen, warum es in der musikalischen Zweierbeziehung "so ist, wie es ist". Das immer erfolgreichere Duo mit Sängerin Siyou, bei dem Hattler noch dazulernt, wie er so grundiert, dass die Stimme so richtig zur Geltung kommt. Da ist auch der Vier-Saiten-Groovemeister, der dem Ibiza-House eines Peter Musebrink ganz andere Konturen gibt. Und der Texter Hattler, der weiß, dass "die in in Zeilen gefassten Bilder und freien Assoziationen für mich fast etwas Therapeutisches haben, obwohl doch immer etwas Oberflächliches mitschwingt, da ich nicht viel mehr als Schulenglisch zu bieten habe".

"Fine Days" und "The Patient" sind erneut Belege dafür, dass Hattler Hits schreiben könnte, wenn er nur wollte. "Ich liebe das Plakative und einfache Melodien, ich bin aber zu schlau, um mich auf diese Leimspur zu setzen." Sich nicht zu verraten und zu verkaufen, ist für den Bassisten und Songwriter eine klare Ansage, genauso wie der ohne Pathos ausgesprochene Satz: "Musik ist mein Leben." Und in diesem haben derzeit Bass-Rasanz und Viruosentum kaum noch Raum. "Ich hatte noch nie etwas für übermäßiges Imponiergehabe auf dem Instrument übrig", sagt Hattler und fügt hinzu: "Das gewöhnt man sich schnell ab, wenn man einmal auf einer Musikmesse war." Genau deshalb klingt auch das Bassspiel Hattlers auf "The Kite" häufig entspannt und songdienlich.

Während Hattler im Studio der alleinige Bestimmer ist, und sich gerademal vom an den Reglern sitzenden Jürgen Schlachter etwas sagen lässt, sieht die Sache, wenn er das neue Material seiner Liveband vorstellt, ganz anders aus. "Dann betrete ich demokratisches Gebiet und bin von meinem unheimlich qualifizierten Fachpersonal schon zu manchem Song überredet worden, den ich eigentlich live nicht für spielbar hielt."

Info Hellmut Hattler kann man mit neuen Songs und Stücken am 1. Oktober live im Roxy erleben. Alle weiteren Infos und den CD-Shop des Musikers findet man unter

www.hellmut-hattler.de

Kraan und das letzte Konzert
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unis und Kliniken im Südwesten fehlen Milliarden

Die Kommission für Hochschulbau mahnt den Investitionsstau an den Unis im Südwesten an. Sie kritisiert das Finanzministerium und macht Verbesserungsvorschläge. weiter lesen