Halbe Stelle mehr für Kinderschutz in Ulm

|

Die Kinderschutzstelle, die zum Jugendamt der Stadt gehört, hat gut zu tun: 2012 gab es 134 Fälle, in denen ein Verdacht auf Kindeswohlgefährdung geäußert wurde. Seit 2010 liegen die Meldungen auf diesem Niveau. Um die Fälle rasch zu bearbeiten, wurde 2012 das Personal von 1,5 auf 2 Stellen aufgestockt. Jetzt soll die halbe Stelle dauerhaft etabliert werden, "um die Qualität zu halten", sagte Helmut Hartmann-Schmid, Leiter der Abteilung Familie, Kinder und Jugendliche, im Jugendhilfeausschuss, wo der Antrag vorberaten wurde. Die Mehrkosten belaufen sich auf jährlich 34 000 Euro. Der Ausschuss gab eine einstimmige Empfehlung ab.

Von den 134 Meldungen war es in 22 Fällen nötig, das Familiengericht einzuschalten; in 25 Fällen hat das Jugendamt einen Hilfeplan aufgestellt und in drei Fällen einen bestehenden Hilfeplan verändert. In vier Fällen wurde eine Familienhebamme vermittelt.

Geht unter bei der Kinderschutzstelle - unter Tel. (0731) 161 61 61 - eine Meldung ein, organisiert ein Mitarbeiter gemeinsam mit einem Kollegen vom Kommunalen Sozialen Dienst umgehend einen Hausbesuch. Anschließend schätzen beide Kollegen gemeinsam das Risiko ab, um zum Schutz der Kinder einzugreifen und Hilfen einzuleiten - oder sie schließen den Fall ab, wenn sie keine Anhaltspunkte für eine Gefährdung feststellen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen