Größer, stärker, männlicher

|

Geradezu triumphal gestaltete sich die Rückkehr des Löwenmenschen in sein Ulmer Domizil, das Museum. Zuvor war er in Esslingen zunächst auseinandergenommen und dann um zahlreiche Details ergänzt worden. Bei dieser Prozedur hat er an Größe und Stärke zugelegt - und seinen rechten Arm wiedergewonnen. Auch die Streitfrage, welchen Geschlechts er sei, konnte zugunsten seiner nun etwas deutlicher hervortretenden Männlichkeit geklärt werden. Seiner weiter gewachsenen Prominenz entsprechend, hat er nun einen Raum für sich - zumindest bis Ende der Sonderausstellung "Die Rückkehr des Löwenmenschen". Die endet an Pfingsten 2014. Bis dahin hoffen alle auf die Erleuchtung hinsichtlich eines künftigen adäquaten Standorts. Foto: Lars Schwerdtfeger

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmerin berichtet aus Barcelona: „Es ist so schrecklich“

Die Ulmer Künstlerin Cecilia Espejo hält sich derzeit in der Nähe von Barcelona auf. Nach dem schrecklichen Terroranschlag berichtet sie von ihren Eindrücken. weiter lesen