Gedenken an Bombennacht

|

Der 4. März 1945 ging als Tag der Zerstörung in die Geschichte von Neu-Ulm ein: Durch Bombenangriffe wurde die Stadt zum großen Teil in Schutt und Asche gelegt. Im Gedenken daran findet am Montag, 4. März, in der Kirche St. Johann Baptist um 18 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst statt, gestaltet von Pfarrerin Karin Schedler und dem katholischen Dekan Markus Mattes. 296 Neu-Ulmer starben während der Luftangriffe; 80 Prozent aller Gebäude wurden vernichtet. Die Überlebenden sahen das Grauen des Todes zwischen Schutt und Asche. Bilanz zu Kriegsende: In Neu-Ulm lebten nur noch 9590 Menschen. Die meisten Häuser waren zerstört, es gab nur noch wenige Wohnungen, die Brücken über die Donau waren gesprengt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gutes Wahlergebnis für die AfD in Wiblingen

In Wiblingen hat die AfD bis zu 25 Prozent bekommen. Ein Großteil vermutlich von den Russlanddeutschen wie die Partei selbst sagt. Warum? weiter lesen