FWG: Anschub für Donau-Schifffahrt

|

"Ulm am Fluss ohne Schifffahrt - blamabel." Mit diesen Worten kommentiert Helga Malischewski den Umstand, dass die touristische Schifffahrt derzeit brach liegt. Die FWG-Stadträtin und ihr Fraktionschef Reinhold Eichhorn haben deshalb bei OB Ivo Gönner beantragt, "dass die beiden Städte Ulm und Neu-Ulm nach einer Lösung suchen, wie die Fahrtgastschifffahrt auf der Donau aufrecht erhalten werden kann". Nachdem bislang alle Bemühungen fehlgeschlagen hätten, sei nun der SÜDWEST PRESSE zu entnehmen gewesen, dass die Tochterfirma Adis der Lebenshilfe die Donauschifffahrt über ein integratives Projekt reaktivieren wolle. "Wir sind der Ansicht, dass die Städte Hilfestellung geben sollten." Die FWG denkt an eine Anschubfinanzierung über die Bürgerstiftung. "Es bedarf sicher weiterer Förderer, aber die beiden Städte sollten der Motor sein."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener Autofahrer rammt Polizeiwagen - Drei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in Eberhardzell (Landkreis Biberach) einen Polizeiwagen derart gerammt, dass ein Polizist im Auto schwer verletzt wurde. weiter lesen

Unfall mit Streifenwagen-