Fraktionen für barrierefreien Klosterhof

FWG, CDU, SPD und FDP machen sich in einem Schreiben an Oberbürgermeister Ivo Gönner für einen barrierefreien Klosterhof in Söflingen stark.

|

Nach einem Rundgang mit dem Club Körperbehinderter und in Abstimmung mit dem Seniorenstift Clarissenhof zeigen sie "einige signifikante Stellen" auf, die für Menschen mit körperlichen Einschränkungen "erheblich verbessert" werden können. Im Ganzen gebe es keine durchgehend erkennbare Wegeführung für Rollstuhlfahrer oder Benutzer von Rollatoren, aber auch für Fußgänger im und um den Klosterhof überhaupt. "Hier könnte bereits durch die Einlegung eines unterschiedlichen Natursteinbelages wie an vereinzelten Stellen, zum Beispiel auf Höhe des Forsthauses ersichtlich, eine stringentere Wegeführung erreicht werden", heißt es.

Weitere Vorschläge:

Am Klingensteiner Tor soll der Weg auf die andere Straßenseite gelegt werden, weg von parkenden Autos und Bäumen; die Wegeführung soll vom Klosterhof auf den Gemeindeplatz bis hin zur Ampelanlage fortgeführt werden; dabei sei zu überlegen, die Ampel 40 Meter vorzuverlegen, was eine sternförmige Erschließung ermögliche und Niveauunterschiede ausschließe.

Außerdem soll geprüft werden, ob weitere behindertengerechte Parkplätze im Klosterhof und über das Söflinger Parkraumkonzept geschaffen werden können; im Klosterhof selbst gibt es bisher nur zwei.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kostenlos Bus fahren an vier Adventssamstagen

Alle Ulmer Fraktionen wollen den baustellengeplagten Handel vor Weihnachten unterstützen. Der Nahverkehr soll an Adventssamstagen kostenlos sein. weiter lesen