Filius gegen Diäten-Erhöhung

|

Der Ulmer Grünen-Abgeordnete im Landtag Jürgen Filius spricht sich klar gegen die beschlossene Diätenerhöhung der Abgeordneten zum 1. Juli aus. Die Diäten sollen um drei Prozent steigen, was 219 Euro mehr ausmacht. "In Anbetracht der prekären Haushaltslage des Landes halte ich eine Nullrunde bei den Abgeordneten für zwingend notwendig", schreibt Filius in einer Pressemitteilung: "Was wir anderen zumuten, sollte auch für uns selbst gelten." Um eine Nullrunde durchzusetzen, hätten die Grünen allerdings eine Mehrheit im Landtag gebraucht. "Die anderen Fraktionen waren leider nicht bereit, bei sich zu sparen", kritisiert Filius. Er will nun ein Zeichen setzen: Vier Fünftel der ihm zustehenden Erhöhung werde er an die Ulmer-Bürger-Stiftung spenden, den Rest an die Gemeinden des Alb-Donau-Kreises, da diese ein Fünftel der Wahlberechtigten stellen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

15.06.2012 08:54 Uhr

Grüne Jürgen Filius - Vorbildhaft gelungener Marketing-Gag

(..) Der Ulmer Grünen-Abgeordnete im Landtag Jürgen Filius spricht sich klar gegen die beschlossene Diätenerhöhung der Abgeordneten zum 1. Juli aus. Die Diäten sollen um drei Prozent steigen, was 219 Euro mehr ausmacht. (..)
(..) Er will nun ein Zeichen setzen: Vier Fünftel der ihm zustehenden Erhöhung werde er an die Ulmer-Bürger-Stiftung spenden, den Rest an die Gemeinden des Alb-Donau-Kreises, da diese ein Fünftel der Wahlberechtigten stellen. (..)

Es lebe die Transparenz!
http://www.abgeordnetenwatch.de gibt Antworten.

Ausgeübte Tätigkeit: Rechtsanwalt
http://www.abgeordnetenwatch.de/juergen_filius-597-44470.html

Bei den beiden anderen Landtagsabgeordneten (Monika Stolz, CDU und Martin Rivoir, SPD) ist als ausgeübte Tätigkeit MdL (Mitglied des Landtages) vermerkt:

http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_monika_stolz-597-44429.html
http://www.abgeordnetenwatch.de/martin_rivoir-597-44369.html

Alles wird gut!

Antworten Kommentar melden

14.06.2012 21:16 Uhr

Grüne Jürgen Filius - Vorbildhaft oder Marketing-Gag?

(..) Der Ulmer Grünen-Abgeordnete im Landtag Jürgen Filius spricht sich klar gegen die beschlossene Diätenerhöhung der Abgeordneten zum 1. Juli aus. Die Diäten sollen um drei Prozent steigen, was 219 Euro mehr ausmacht. (..)
(..) Er will nun ein Zeichen setzen: Vier Fünftel der ihm zustehenden Erhöhung werde er an die Ulmer-Bürger-Stiftung spenden, den Rest an die Gemeinden des Alb-Donau-Kreises, da diese ein Fünftel der Wahlberechtigten stellen. (..)

Sollte Herr Filius sein Tätigkeit als Rechtsanwalt gänzlich seit seiner Berufung zum Abgeordneten ruhen gelassen haben - dann Kompliment!
Das ist Vorbildhaft auf dieses Geld zu verzichten bzw. es zu spenden!

Sollte Herr Filius allerdings neben seiner Vollzeitbeschäftigung als Abgeordneter des BaWü-Landtages nocht Zeit gefunden haben als Rechtsanwalt zu praktiziern - dann ist der Verzicht auf 219 Euro wohl eher als 'Marketing-Gag' zu betrachten.
Allerdings gelungen - weil's nicht hinterfragt wurde!

Alles wird gut!

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mieter entsetzt über Kahlschlag in grüner Oase

Mieter einer Villa am Michelsberg sind entsetzt über den Kahlschlag ihrer Grünflächen, die eine Oase für Pflanzen und Tiere gewesen sein soll. Die Ulmer Wohnbaugenossenschaft UWS hat die Maßnahmen angeordnet. weiter lesen