Erstsemester mit Erstwohnsitz Ulm/Neu-Ulm fahren ein halbes Jahr lang umsonst

Mit Vergünstigungen und Geschenken buhlen viele Universitäts- und Hochschulstädte im Südwesten darum, dass sich Studenten bei ihnen mit Hauptwohnsitz anmelden – das bringt der Kommune pro Kopf jährlich knapp 900 Euro.

|

 In Karlsruhe zum Beispiel bekommt jeder Student ein Buch über die Stadt, ein Semesterticket, dazu spendieren die Einzelhändler Einkaufsgutscheine im Wert von 50 Euro, die Bahn gibt ein 12-Euro-Guthaben für Leihräder.

Sparsamer sind die Städte Ulm und Neu-Ulm. Seit 2007 erhalten Erstsemester und Studienortswechsler mit Hauptwohnsitz an der Donau ein kostenloses Semesterticket im Wert von 99,50 Euro. Das Ticket wird von den Meldebehörden gleich bei der Anmeldung ausgestellt. Die Verwaltungen schätzen, dass pro Semester rund 800 Studenten davon Gebrauch machen.

In zahlreichen Studentenstädten – darunter Tübingen, Stuttgart, Heidelberg und Konstanz – erheben die Verwaltungen eine so genannte Zweitwohnsitzsteuer. Sie beträgt bis zu 10 Prozent der jeweiligen Jahreskaltmiete. In Ulm und Neu-Ulm gibt es die Steuer bisher nicht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kollision nach Reifenplatzer - drei Verletzte

Auf der B19 zwischen Ulm-Böfingen und Lagenau gab es auf Höhe von Seligweiler einen schweren Unfall. Unfallursache war wohl ein geplatzter Reifen. weiter lesen