Ein Leben für die Musik

|
Anni und Heinrich Hiller: Sie spielt. Und er hört gerne zu - seit 60 Jahren. Foto: Privat

Mit einem Kinobesuch in Burgau fing alles an, und jetzt sind mehr als 60 Jahre vergangen. Der blonde, sympathische Heinrich Hiller hat ihr sofort gefallen, erinnert Anni - und daran hat sich bis heute nichts geändert. Der Bitte, doch mit ihm ins Kino zu gehen, konnte sie nicht widerstehen. Im Mai 1953 ließen sie sich standesamtlich trauen und, wenig später gab es den kirchlichen Segen im Kloster Ettal. "Ich liebe es bis heute, ihr zuzuhören", sagt Heinrich Hiller (85), und er schleppte jahrzehntelang den Zitherkoffer seiner Frau Anni (80) auf viele Bühnen. Die Musik war immer ein wichtiger Bestandteil im gemeinsamen Leben, ob zu Hause in Pfuhl oder im Altentreff Neu-Ulm. Mit vier Kindern ist immer viel Leben im Haus gewesen, ganz besonders als die Zwillinge geboren wurden. Auch für Heinrich Hiller war die Familie immer das Wichtigste. Im Oktober 1944 ist er als 16jähriger noch an die Kriegsfront geschickt worden. Diese Erfahrungen haben ihn geprägt. Seine Lehre als Schlosser konnte er danach beenden, dann wechselte er zur Bahn und wurde Lokführer. Als Betriebsinspektor beendete er sein Berufsleben. Heute genießen sie die gemeinsame Zeit, auch die Besuche der Kinder und der Enkel.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auf der Ulmer Bahnhofstraße prallen Welten aufeinander

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen