Egginger Kreisverkehr nervt Anlieger

|

Seit Anfang Juni wird am Ortsende Richtung Einsingen und Erbach ein provisorischer Kreisverkehr getestet. Die Egginger Ortsverwaltung und die Ulmer Abteilung Verkehrsplanung wollen Erfahrungen sammeln, ob dadurch die früheren Linksabbieger schneller über die Kreuzung kommen und ob der Verkehr insgesamt beruhigt wird. Die Kehrseite des Kreisels auf Probe: Ab 3 Uhr nachts rumpeln vor allem Lastwagen mit Anhängern und Containerfahrzeuge über die kreisförmig aufgeklebten Alukuppeln, die das verhältnismäßig kleine Zentrum des Kreisels markieren. Bauhofmitarbeiter hätten die Kuppeln nach einem vorgeschriebenen Radius aufgeklebt bei diesem ersten Ulmer Provisorium, betonte Baubetriebshofleiter Markus Ellenrieder.

Nächste Woche jedoch muss er sich eine Lösung einfallen lassen, damit die Lärmbelästigung ein Ende hat. Weil sich vier Anwohner massiv beschwert hatten, dass sie nachts im Schlaf gestört werden, hat der Ortschaftsrat in der Sitzung am Mittwoch die Verwaltung beauftragt, rasch Abhilfe zu schaffen. Gestern hat Ortsvorsteher Herbert Tress eine Mail an die Abteilung Verkehrsplanung geschickt. Er hoffe, dass zeitnah etwas geändert wird an der Markierung. Denn Tress will das Provisorium noch bis zum Herbst testen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der neue Ulmer Theater-Intendant stellt sein Leitungsteam vor

Kay Metzger, der künftige Intendant, hat sein Leitungsteam vorgestellt. Den Schauspielchef kennt das Publikum: Jasper Brandis hat im Großen Haus schon „Kasimir und Karoline“ inszeniert. weiter lesen