Dreistöckiges Sporthalle stilsicher eingeweiht

Wie eröffnet man eine Sporthalle ohne auf die herausragenden musikalischen Schüler zu verzichten? Man steckt sie in Sportklamotten.

|

Vom Basketballer über die Judoka bis hin zu Schwimmern war alles vertreten, als die Sinfonietta des Humboldt-Gymnasium mit „Carmen-Fantasien“ zum Festakt aufspielte. Am Dirigentenstab mit Christoph Kächele ein waschechter Triathlet. Sportlich haben die beiden Gymnasien auch was zu bieten, manches mal sogar paritätisch besetzt wie bei der Aerobic-Gruppe Lina Schmid, Maya Schwally (Kepler) sowie Emma Sturm und Alice Mujuaburre (Humboldt).

7,75 Millionen Euro hat die Halle gekostet, die OB Ivo Gönner am Freitag offiziell eröffnet hat. Statt drei Hallen nebeneinander stehen sie übereinander und warten darauf, im kommenden Schuljahr voll in Besitz genommen zu werden. Die beiden Schulleiter Klaus-Michael Zinnecker und Brigitte Röder sind heilfroh, dass ihre Schüler nicht mehr reisen müssen. Der Abschluss dann mit der Big Band des Kepler-Gymnasiums – und James Bond. 

Kommentieren

Kommentare

25.07.2015 13:45 Uhr

der Hintergrund verrät es

-> gegenüber vom Ulmer Justizpalast mit seinen wachsamen Löwen.

Antworten Kommentar melden

25.07.2015 09:53 Uhr

Wo das Gebäude steht..

will der Redakteur nicht verraten und man soll Google benutzen.

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dornstadt beteiligt sich mit 700.00 Euro am Bahnhalt Merklingen

Die Gemeinde tritt dem Verband Schwäbisch Alb bei und beteiligt sich mit 700.000 Euro am Bahnhalt bei Merklingen. weiter lesen