DREI DINGE: Donaubad, Donaubad, Donaubad

|
Carmen Mark organisiert mit anderen zusammen den Kulturbier- garten.

Drei Künstler, die Sie für den Kulturbiergarten gerne noch verpflichten würden, wenn Sie das notwendige Kleingeld hätten.

CARMEN MARK: Calexico, Maná, Chavela Vargas - meine (tex)mexikanischen Favoriten!

Drei Gäste, die Sie im nächsten Jahr gerne bei der Neuauflage im Kulturbiergarten begrüßen möchten.

Neben unserem tollen Publikum und unserem klasse Team: Joo Kraus, Oberbürgermeister Ivo Gönner und Oberbürgermeister Gerold Noerenberg als Team bei unserer Strandolympiade.

Drei Plätze, wo Sie sich den Kulturbiergarten in Neu-Ulm künftig vorstellen können.

Donaubad, Donaubad, Donaubad.

Drei Gründe, warum Sie nach den Sommerferien dringend mit dem Ulmer OB sprechen wollen.

Um ihm unser Konzept vorzustellen, mit dem wir seit 2005 ein Kulturprogramm bei teils freiem, teils sehr günstigem Eintritt anbieten. Um mit ihm über unseren Wunsch-Standort Donaubad zu sprechen. Und weil wir Ulm und Neu-Ulm als einen Kulturraum für die Region betrachten, wie viele andere städteübergreifende Projekte beweisen.

Drei Dinge, die Sie dem Ulmer OB dabei sagen werden.

Schön, dass wir uns endlich einmal kennen lernen. Freie Kultur braucht (Frei-)Raum. Und dass an unserem Wunschstandort Donaubad auch eine Mehrfachnutzung möglich ist.

Drei Dinge, ohne die Sie niemals das Haus verlassen.

Schlüssel (nie mehr), Hund Dusty (selten), Handy (zu selten).

Drei Wünsche, die Ihnen eine Fee noch erfüllen soll.

Gesundheit sowie ein glückliches und langes Leben für meine Familie und für meine Freunde. Die Welt bereisen zu können und zum Rückzug ein kleines Häuschen in San Augustinillo an der mexikanischen Pazifikküste. Zur Person: Carmen Mark ist 1961 geboren und seit 2000 selbstständig mit dem Werk II, einem Büro für Kultur und Kommunikation in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Veranstaltungskonzeption und -organisation. Sie macht unter anderem Pressearbeit fürs Ulmer Kulturzentrum Roxy und die Kulturnacht der beiden Städte Ulm und Neu-Ulm, sie ist Mitveranstalterin des Neu-Ulmer Kulturbiergartens, der in diesem Jahr letztmals auf dem Gelände der alten Flussmeisterei am Jahnufer stattgefunden hat. Und sie ist Mitinhaberin des Cafés Brazil in Erbach.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

K.o.-Tropfen: "Finger in den Mund, und spucken Sie es aus"

Immer wieder werden Menschen mit K.o.-Tropfen außer Gefecht gesetzt, anschließend vergewaltigt oder ausgeraubt. Dagegen hilft nur Vorsicht, sagt Achim Andratzek. weiter lesen