Die perfekte Bewerbung gibt es nicht

|

"Vor allem ist es den Betrieben wichtig, Praktikanten die Möglichkeit zu geben, sich ein reeles Bild vom Beruf machen zu können, denn oft kommen sie mit völlig falschen Vorstellungen", so Tanja Leger-Pfisterer, Mitglieder der Geschäftsleitung beim Bauingenieur-Büro Bauer&Partner.

Bis jetzt habe der Betrieb nur gute Erfahrungen mit Praktikanten gemacht. Sie seien engagiert und zuverlässig gewesen. Auch das Klischee, dass Praktikanten nur dazu da sind den ganzen Kaffee zu holen, stimme nicht. "Die Prakikanten bekommen meist zwar einfache, jedoch produktive Aufgaben, die sie über kurzen oder längeren Zeitraum zu erledigen haben", sagt Tanja Leger-Pfisterer.

Der Betrieb freut sich über großes Interesse an seinem Berufsfeld, könne dennoch natürlich nicht alle Praktikanten aufnehmen. Man darf sich nicht demotivieren oder verunsichern lassen. "Niemand verteilt gerne Absagen", sagt Tanja Leger-Pfisterer. Wie sieht denn eine perfekte Bewerbung "Die gibt es nicht." Es komme auf den einzelnen an, wie er sich am besten präsentieren kann: "Wichtig sind Zuverlässigkeit, Engagment und Offenheit für Neues.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Wir lesen

„Wir lesen" - das ist die Dachmarke für die Bildungsprojekte der SÜDWEST PRESSE. Ziel ist, Kindern und Jugendlichen der Region das Lesen, das Schreiben und das Leben vor Ort und in der ganzen Welt näherzubringen. Gleichzeitig wird erklärt, wie Zeitung funktioniert und welche Rolle die Medien in unserer heutigen Gesellschaft spielen.

mehr zum Thema

Kontakt

Annkathrin Rapp

Annkathrin Rapp
Projektmanagerin Schule
a.rapp@swp.de
0731/156 600

Sabine Krischeu

Sabine Krischeu
Teamassistenz Schule
s.krischeu@swp.de
0731/156 647

Pate werden

Pate werden!

Paten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft unterstützen derzeit »Wir lesen«. Wer ist dieses Jahr »Wir lesen« Pate und an welcher Schule? Wie können Sie selbst Pate werden?  Klicken Sie hier

 Unsere Paten

Praktikum bei uns?

Du schreibst gerne, interessierst dich für Menschen und die Arbeit eines Redakteurs? Dann schicke dein Bewerbungsschreiben an: praktikum@swp.de

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auch in Neu-Ulm Tempo 30 in der Nacht

Der Lärmaktionsplan macht es möglich: Im nächsten Jahr gibt es in der Neu-Ulmer Innenstadt von 22 bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 30. weiter lesen