Die Kleine Blau bekommt ein neues Bett

Die Kleine Blau, die heute unter den Gleisanlagen des Hauptbahnhof sowie unter der Friedrich-Ebert-Straße hindurch bis zur Glöcklerstraße fließt, wird in ein neues Bett gelegt. Das hat gestern der Fachbereichsausschuss Stadtentwicklung, Bau und Umwelt einstimmig beschlossen.

|
Die kleine Blau in Ulm, hier im Bereich des Dichterviertels.  Foto: 

Das hat am Dienstag der Fachbereichsausschuss Stadtentwicklung, Bau und Umwelt einstimmig beschlossen. Die dazu notwendigen Arbeiten sollen im kommenden September beginnen und innerhalb eines Jahres abgeschlossen sein. Kostenpunkt: knapp fünf Millionen Euro.

Bürgermeister Alexander Wetzig bewertet den Beschluss als Start zum Umbau des Ulmer Hauptbahnhofs. Solange die Kleine Bau nicht umgeleitet sei, könne weder der Abgang zur geplanten Tiefgarage unter dem Bahnareal entstehen, noch die verbesserte Anbindung zur Innenstadt, betonte er. Auch weiteren mit der Neugestaltung verknüpften Vorhaben steht das zwischen der Inneren Wallstraße und der Innenstadt durch einen Kanal geführte Gewässer heute noch im Weg.

Der jetzt beschlossene Umbau sieht vor, dass die Kleine Blau wie bisher zur Schillerstraße geführt wird. Zwischen den Einmündungen der Bleichstraße und der Gartenstraße wird ein neuer Kanal gelegt, in das sie dann eingeleitet wird. Der neue Kanal mündet in einen bestehenden Regenwasserkanal, der dann die Kleine Blau gut 100 Meter weiter südlich mit der Großen Blau verbindet. Damit bei heftigen Regenfällen das Dichterviertel nicht überflutet wird, wird auch unter der Inneren Wallstraße ein Kanal geschaffen. Der soll alle Wassermengen über 750 Liter pro Sekunde aufnehmen und direkt zur Großen Blau führen. Damit die wiederum bei Hochwasser nicht überschwappt, wird die Leistungsfähigkeit der Wehranlage Kobelgraben verdoppelt. Von dort aus wird Hochwasser durch den Kobelgraben direkt in die Donau abgeführt.

Sobald die Bahn ihre westlichen Gleise nicht mehr braucht, soll die Kleine Blau von der Bleichstraße aus zur Großen Blau durch ein offenes Bachbett entlang der Schillerstraße geleitet werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen