Die "Roxy Open Stage" im ausverkauften Ulmer Zelt

Zum fünften Mal war die "Roxy Open Stage" im Ulmer Zelt zu Gast. Also Zeit für ein Best-of. Sechs Künstler boten 800 Zuschauern drei Stunden lang ein abwechslungsreiches, unterhaltsames Programm.

|
Vorherige Inhalte
  • Walter Spira machte den Open-Stage-Auftakt im Zelt. Foto: Matthias Kessler 1/2
    Walter Spira machte den Open-Stage-Auftakt im Zelt. Foto: Matthias Kessler
  • 2/2
Nächste Inhalte

Liedermacher, Poetry Slammer, Stand-up-Comedians und bayrische Kabarettisten: Es war alles vertreten bei der "Roxy Open Stage", die am Montagabend im ausverkauften Ulmer Zelt stattfand.

"Es wird brutal lustig, aber mit mir hat das nichts zu tun." So stimmte Walter Spira das Publikum zum Auftakt ein. Der selbsternannte "naturtrübe Typ" unterhielt mit seinem "Lieblingsscheißgefühl" und rappte sich in ein hiphopkompatibles Altenheim - das Publikum war schon jetzt nicht mehr zu halten.

Das zweite Highlight war Jaromir Konecny mit nettem Akzent, tschechischen Witzen und einer Geschichte über "spirituelle Anmachsprüche". Konecny war der einzige Open-Stage-Neuling an diesem Best-of-Abend. Zu den bekannten Künstlern gehörte Desmond Myers. Laut Moderator Matthias Matuschik ist er eine Kombination aus Jack Johnson, John Mayer und Eminem - das Publikum war begeistert und ergriffen von seiner Stimme und seinen Gitarrenklänge. "So still habe ich dieses Zelt noch nie erlebt", kommentierte Matuschik.

Nach der Pause ging es weiter mit Poetry Slammer Max Kennel, der mit lustigem Tiefsinn Antwort darauf gab, "warum wir Männer Spanner sind". Michael Eller erklärte in seinem Standup-Auftritt den Satzbau der Jugend: "Subjekt, Prädikat, Beleidigung, Alder". Außerdem verlangte seine Geschichte über einen Urologenbesuch den Lachmuskeln des Publikums einiges ab.

Abgerundet wurde der Dreistunden-Abend durch bayrische Akkordeonklänge und ein Lied über Himmel und Hölle von Helmut A. Binser. Das Publikum belohnte jeden Auftritt mit tosendem Applaus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Ulmer Zelt

Mehrere Wochen Kultur am Stück, im Zelt in der Ulmer Friedrichsau. Seit 1987 werden im Ulmer Zelt alljährlich Rock und Pop, Kabarett und Comedy, Theater und Tanz geboten.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Teva streicht weltweit 14.000 Stellen

Die Ratiopharm-Mutter Teva will weltweit 14.000 Stellen streichen. In Deutschland hat der Konzern 2900 Mitarbeiter, die meisten arbeiten in Ulm. weiter lesen