Der Radverkehrsminister und seine Kampagne

|

Winfried Hermann sieht sich als "ersten radfahrenden Verkehrsminister Baden-Württembergs". Und da spricht einiges dafür. Schließlich fährt er Rad im Dienst. Sein Ministerium hat einen Fuhrpark an E-Bikes. Und er selbst erkundet das Ländle mit der Bahn, um vor Ort aufs Rad umzusteigen, so wie jetzt bei seinem Besuch in Ulm.

Die Radtour durch Ulm fand er "kommod". Also flach. Schließlich war er diese Woche auch schon im Schwarzwald unterwegs gewesen, und die Alb hat er in seiner Funktion als Minister auch schon erradelt. Privat muss er dafür andere Rücksichten nehmen. Fahrradurlaub? Da macht die Familie nicht so mit.

Mit einer Kampagne will das Verkehrsministerium unter Hermann die "Radkultur" im Land beleben, Motto: "Ich habs. Das Programm legt Wert auf Sicherheit, will die Infrastruktur verbessern und für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur sorgen. Grundlage dafür ist ein Landesradverkehrsplan, der in diesem Jahr entwickelt wird.

Im Ministerium ist ein eigenes Referat für Rad- und Fußverkehr, kommunale Verkehrskonzepte und Bürgerbeteiligung geschaffen worden. Gleichzeitig sind für den Fahrradverkehr die Finanzmittel im Landesetat versechsfacht worden -

auf 1,5 Millionen Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiche in Erbach: War Blutrache das Motiv?

Gegen einen 46-Jährigen aus Göppingen ist Anklage wegen Mordes erhoben worden. Er soll einen 19-jährigen Albaner getötet haben. weiter lesen