Der falschen Ampel gefolgt

|

Ein 22-jähriger Autofahrer ist am Donnerstag bei einem Unfall verletzt worden, weil eine Ford-Fahrerin dem falschen Signal gefolgt war. Die 20-Jährige stand kurz nach 21 Uhr aus Richtung Neu-Ulm kommend am Willy-Brandt-Platz auf einer der Linksabbiegespuren, deren Ampelsignal Rot zeigte. So wie es aussieht, ließ sie sich dann vom Grünlicht für die Geradeausspur irritieren, bog bei Rot in die Olgastraße ab und stieß mit einem Fiat zusammen, der vom Ostplatz kam und tatsächlich Grün hatte. Dadurch drehte sich der Wagen des 22-Jährigen einmal um die eigene Achse und schleuderte gegen eine Absperrung. Der Fahrer wurde sicherheitshalber ins Krankenhaus gebracht. An seinem Fiat entstand nach Einschätzung der Polizei Totalschaden. Gegen die Ford-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 5600 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen