Das neue FUG-Kraftwerk wird erprobt

Mit der Stromeinspeisung ins Netz sowie der ersten Wärmelieferung hat das FUG Bio-Heizkraftwerk II termingerecht seinen Probebetrieb aufgenommen.

|
Bisher produziert die FUG gut 40 Prozent ihrer Fernwärme aus Biomasse, wozu auch der Abfall in der Müllverbrennung gezählt wird. Sobald das neue Kraftwerk (unser Bild) voll arbeitet, soll sich der Anteil auf über 50 Prozent erhöhen. Foto: FUG

Die mit Holz befeuerte Anlage werde künftig mit dem bereits seit 2004 bestehenden Bio-Heizkraftwerk I die Stadt Ulm mit Wärme beliefern, heißt es in einer Pressenotiz des Unternehmens. Gleichzeitig könne sie Strom für 10 000 Haushalte liefern. Das zweite Bio-Kraftwerk ist mit einer Feuerungs-Wärmeleistung von 25 000 Kilowatt und einer elektrischen Leistung von 5000 Kilowatt ausgestattet. Auf Basis der Kraft-Wärme-Kopplung könne eine hohe Energieeffizienz mit Nutzungsgraden von bis zu 90 Prozent erreicht werden, berichtet das Unternehmen weiter. Durch den Einsatz von Biomasse liege das CO2-Einsparungspotenzial gegenüber der Kohleverbrennung bei 60 000 Tonnen im Jahr. Das Kraftwerk wurde innerhalb von 15 Monaten gebaut.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auch in Neu-Ulm Tempo 30 in der Nacht

Der Lärmaktionsplan macht es möglich: Im nächsten Jahr gibt es in der Neu-Ulmer Innenstadt von 22 bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 30. weiter lesen