Das Exekutionskommando

|

SS-Hauptscharführer Viktor Hallmayer (1911-1992) war Spezialist für die Verfolgung politischer Gegner der NSDAP, eingesetzt bei der Resistance-Bekämpfung in Frankreich. Deshalb wurde er nach dem Krieg in Frankreich per Haftbefehl wegen Mordes, Folter und Diebstahls gesucht, von der Bundesrepublik aber nicht ausgeliefert. Nach dem Krieg wurde er wegen seiner Kenntnisse bei der Abwehr und Überwachung von kommunistischen Tätigkeiten als Polizeibeamter auf Lebenszeit in der Abteilung Verfassungsschutz der Stuttgarter Kriminalpolizei beschäftigt. Seine Beteiligung an der Hinrichtung von Weiss ist in seiner Akte nicht erwähnt. Das Spruchkammerverfahren gegen Hallmayer wurde 1947 eingestellt.

Erich Gaiser (1891-1964) befehligte als Vertreter der Ulmer Polizei das Hinrichtungskommando am 19. April 1945. Er war seit 1935 Mitglied der NSDAP sowie verschiedener Untergliederungen der Partei. Erich Gaiser wird in seinem Spruchkammerverfahren als Mitläufer eingestuft, nach Kriegsende konnte er weiterhin als Polizist in Ulm arbeiten.

Das letzte Todesurteil
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Abneigung gegen Schwule als Motiv?

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat am Dienstag vor dem Landgericht Ulm ein Mordprozess gegen einen 16-Jährigen begonnen. weiter lesen

Justizgebäude Ulm-