CDU: Mehr Parkplätze bieten

|

Können Parkplätze der städtischen Gesellschaften an Wochenenden für den allgemeinen Autoverkehr bereitgestellt werden? Vor dem Hintergrund der Schließung der Tiefgaragen Sedelhof und Kornhausplatz soll die Stadt Ulm dies prüfen. Das hat die CDU-Rathausfraktion bei OB Ivo Gönner beantragt. Ziel müsse es im Sinne eines kunden- und einkaufsfreundlichen Klimas sein, speziell an Samstagen so viele Parkplätze wie möglich anzubieten. Deshalb bitte die Fraktion außerdem darum, "brach liegende Flächen im Stadtgebiet zu sondieren und zu prüfen, wie diese Flächen als alternative Parkangebote in Stoßzeiten genutzt werden können". Dabei sollte auch darauf geachtet werden, wie derartige neue Parkplätze an den öffentlichen Nahverkehr angebunden werden können. Es gehe darum, dem Ulmer Handel Kunden aus dem Umland während der Bauzeiten zu erhalten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen