Camerata bietet bravouröses Silvesterkonzert

Nicht jeder braucht Radetzky, Party und Böller zum Jahreswechsel. Wer es beschaulicher mag, für den ist das Silvesterkonzert im Kornhaus ein "Muss". Bereits zum dritten Mal bot die renommierte Camerata Ulm außergewöhnliche Werke und ebensolche Solisten auf.

|

Zunächst spielten die 13 Streicher, vorwiegend Berufsmusiker, das zeitgenössische Allegretto aus Karl Jenkins "Palladio". Voller Drive, hörbar von Vivaldi inspiriert, wurde der Ohrwurm als US-Werbespot berühmt.

Das selten aufgeführte d-moll-Doppel-Konzert des erst 14-jährigen Felix Mendelssohn Bartholdy geriet für die rund 350 Zuhörer zum Hör-Erlebnis. Nach Beifallstürmen war manches "Unglaublich!" zu hören. Stimmt. Einerseits weil der knapp 40-Minüter der Geniestreich eines Wunderkinds ist, andererseits ob der Virtuosität der beiden Solisten. Mit ungarischem Feuer traf Tamás Füzesi, Erster Konzertmeister der Ulmer Philharmoniker, zwischen filigranem Geigenspiel und Saiten-Hexerei in faszinierender Duo-Partnerschaft auf die international gefragte Anna Kuvaja aus Finnland. Sie brillierte am Steinway-Flügel, mal in perlenden Spielfiguren, mal im Sturmlauf Oktavgiffe hämmernd.

Die Weiterentwicklung der Romantik charakterisierte die Camerata im zweiten Teil stilsicher in Edward Elgars e-moll-Serenade, op. 20. Der Larghetto-Mittelsatz erschien mit fein dosiertem Streicherschmelz im elegischen Licht. Spannend auch die Begegnung mit Paul Constantinescus postromantischem Dreisätzer von 1955. Mit teils kühnen Harmonien, rumänischem Volksmelos, Ecken und Kanten sowie Solo-Dialogen zwischen Konzertmeisterin Stela Bunea und Cellist Virgil Bunea erweiterte er Hör-Horizonte. Nach Riesenbeifall und Neujahrswünschen ein Zugaben-Schmankerl: Stela Bunea ließ in Grigora Dinicus Bravourstück "Ciocârlia" (Die Lerche) über dem Streicherteppich ihre Solo-Violine mit virtuosem Spielwitz tirilieren. "Super!"-Rufe.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm unterliegt in Oldenburg

Die Ulmer Basketballer haben gekämpft - doch gegen die Oldenburger Spieler konnten Sie nichts ausrichten. Diese gewannen mit 94:83. weiter lesen