C'est la vie - Abschied nach Klasse zehn

Es ist noch viel mehr als Sprache, antwortet eine Schülerin der Klasse 10d des Hans und Sophie Scholl-Gymnasiums auf die Frage, was sie in ihren fünf Jahren Französischunterricht gelernt habe.

|

Einige Schüler haben sich für die bevorstehende Kursstufe für andere Fächer entschieden und müssen sich erst einmal von Französisch verabschieden. "Man lernt etwas über die französische Kultur und die Unterschiede zwischen Franzosen und Deutschen", erklärt sie weiter. "Die Highlights? Das Essen!", findet Jan. Denn im Laufe des Unterrichts wurde nicht nur Grammatik vermittelt, sondern es gab auch Gelegenheit, französische Spezialitäten wie Baguette, Camembert und Macarons zu probieren.

Auf die Frage nach dem schwersten an Französisch haben die Schüler nur eine Antwort: "Die unregelmäßigen Verben", doch mittlerweile können sie über ihre kleinen Krisen lachen.

Schlussendlich sind sich alle einig, dass sich ihre Bemühungen gelohnt haben: Von ihren Französischkenntnissen des Niveaus B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen werden sie wohl noch profitieren können. Also heißt es "Au revoir" und nicht "Adieu", denn man sieht sich immer zwei Mal im Leben.

Amanda Godwins, 10d

Scholl-Gymnasium

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Wir lesen

„Wir lesen" - das ist die Dachmarke für die Bildungsprojekte der SÜDWEST PRESSE. Ziel ist, Kindern und Jugendlichen der Region das Lesen, das Schreiben und das Leben vor Ort und in der ganzen Welt näherzubringen. Gleichzeitig wird erklärt, wie Zeitung funktioniert und welche Rolle die Medien in unserer heutigen Gesellschaft spielen.

mehr zum Thema

Kontakt

Annkathrin Rapp

Annkathrin Rapp
Projektmanagerin Schule
a.rapp@swp.de
0731/156 600

Sabine Krischeu

Sabine Krischeu
Teamassistenz Schule
s.krischeu@swp.de
0731/156 647

Pate werden

Pate werden!

Paten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft unterstützen derzeit »Wir lesen«. Wer ist dieses Jahr »Wir lesen« Pate und an welcher Schule? Wie können Sie selbst Pate werden?  Klicken Sie hier

 Unsere Paten

Praktikum bei uns?

Du schreibst gerne, interessierst dich für Menschen und die Arbeit eines Redakteurs? Dann schicke dein Bewerbungsschreiben an: praktikum@swp.de

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen