Bunte Lichter in trüber Nebelsuppe

Nicht nur der Nebel, sondern vor allem der Alkohol trübte den Blick zweier Männer, die mit dem Auto nach Hause fahren wollten.

|

Um 2.30 Uhr versuchte ein 41-Jähriger in Schlangenlinien die Frauenstraße zu meistern. Dabei kam ihm zum Glück die Polizei in die Quere. Autoschlüssel und Führerschein musste er abgeben; ebenso ein 44-Jähriger, den die Polizei eine halbe Stunde später in der Neu-Ulmer Innenstadt aus dem Verkehr zog. Ein böses Ende nahm das Silvesterfest für eine Familie, die gegen 2.40 Uhr in ihre Wohnung im Schöner-Berg-Weg zurückkehrte. Einbrecher hatten die Terassentür eingeschlagen und alle Zimmer durchwühlt. Sie erbeuteten Geld, Computer, Kameras und zwei Handtaschen. Geschätzter Schaden: mehrere tausend Euro.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftige Unwetter: Verletzte und hohe Schäden im Südwesten

Bei Starkregen und heftigem Wind werden mehrere Menschen im Südwesten verletzt. Auch die Natur bleibt von den Unwettern nicht verschont. Nun warnt der Agarminister sogar vor Besuchen im Wald. weiter lesen